"Tatort: Im Schmerz geboren"
Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Liveblog > !#breadcrumb!# >

!#title!#

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

"Tatort: Im Schmerz geboren"

Dieser ARD-"Tatort" war kein 08/15-Sonntagabendkrimi - und er bewegt Ihre Gemüter. Über 50 Tote gab es in diesen 90 Minuten auf der ARD. Im Netz gehen die Meinungen stark auseinander.... Auch Sie zeigen hier sehr konträre Ansichten. Was hat diesen "Tatort" für Sie so besonders gemacht? Warum fanden Sie ihn einfach schrecklich? Wenn Sie uns Ihre Meinung sagen wollen, gehen Sie einfach auf das Feld "Kommentieren" und schreiben Sie uns!



    Der "Tatort - Im Schmez geboren" hat viele Reaktionen in den sozialen Netzwerken hervorgerufen! DAS schreiben die Zuschauer, die schwer begeisert sind....







    Nicht alle Zuschauer sind vom gestrigen "Tatort" begeistert!



    Vielen Dank für diese Stellungnahme! Da hat sich das "dranbleiben" wohl gelohnt....
    Anfangs wollte ich immer wieder umschalten, bin dann aber doch beim Tatort geblieben. Nach dem Tatort war ich total begeistert. Für mich war das einer der besten Tatorte.Harald Vonderhagenum 7:26

    Die jetzigen 33%, welche den Beitrag nicht so gut fanden, können nur "Blödfernsehen" bevorzugen. Der Beitrag war "Balsam" für die Seele.Lutz Ottoum 7:49


    Vielen Dank auch für diese Beiträge, die ebenfalls den Spaß am gestrigen "Tatort" verdeutlichen:
    Einfach mal anders, einfach mal genial. Die Bandbreite wurde neu definiert. Weiter so.Tatort@Hessenum 7:47

    "Tatortjunkie"  sagt die Meinung kurz und bündig:

    So'n Schwachsinn...Tatortjunkieum 8:10

    Neben all den begeisterten "Tatort"-Zuschauern kommen immer mehr negative Stimmen dazu:




    Sie sind begeistert vom "Tatort"....

    einfach nur klasse, weitere könnten folgen, mein Mann und ich waren begeistertkatzeum 8:17

    Das war gestern Abend einer der besten intelligentesten Tatorte die ich je gesehen habe, die Geschichte war spannend und super toll dargestellt. Weiter so (Y)Ulrike Biernothum 8:17

    Es war kein Tatort,sowie man ihn kennt.Kerstinum 8:17

    Alleine schon wegen der beiden Ullis äußerst sehenswert und kurzweilig. Im Vergleich zu Cobra Schweiger ein Genuss sozusagen.Dengxiaopingum 8:16

    Man hätte vielleicht dies nicht als Tatort, sondern als Krimifilm "deklarieren" sollen und dann hätte jede Zuschauer dies gut gefunden.Cyrilum 8:14

    Hier wechseln sich Kritiker und Befürworter ab... SO äußern sich die Gegener des gestrigen "Tatorts".
    das Blödeste was ich jemals in dieser Reihe, in mehr als 40 Jahren gesehen habe. Völlig unsinnig und keinesfalls "künstlerisch wertvoll". Werde am Sonntagabend wieder besseres tun als solchen Quatsch anzusehen.Günium 8:16

    too much.susannegum 8:18

    Bitte !!!!!!!!!keine Wiederholungwirueum 8:19

    nichts besonderes tiemlich blöd.in meinen augen nichts...um 8:21

    Die Kritiker hier möchten nicht so viele Tote in einem "Tatort" sehen. Wie sehen Sie das?

    Kein Mensch braucht diese Gewaltfilme... einfach Nachrichten schauen, wer unbedingt Gewalt braucht, hier gibt es genug davon! Für mich ist Tatort noch nie ein Thema gewesen.marijerkum 9:24

    Tja, wie erklär ich meinem Sohn jetzt, das er mit 12 Jahren nicht Call of Duty spielen darf. Hier wurde das Töten anhand von Bildern, die wie Gemälde aussahen und theatralischer Musik als ästhetisches Spiel dargestellt. Wenn das so ist, so etwas ohne FSK Alter gezeigt wird, dann möchte ich vom Staat nicht mehr hören Ego shooter wäern nur ab 18 und denkbar ungeeignet. DAs ganze wirkte doch schon wie ein Video Spiel, also, da hab ich bei meinem Sohn schon verloren, wann kommt Far Cry 4?RKOum 9:22

    Mutig ! Mutig auch, sowas zu senden ! Ganz mutig , sowas ohne FSK zu senden ! Und überm(ü)utig für sowas auch noch Gebühren zu kassieren.Ralfum 9:10

    Krimis ohne Mord nennt man in Deutschland Sparkassensparverträge !!Anden Joum 9:10

    Die hohe Anzahl der Krimis im deutschen Fernsehen, ist ein Zeichen für die Ideenlosigkeit der Fernsehanstalten. Es ist ein Armutszeugnis für die ganze Gesselschaft.joum 9:09

    Es sollte auch ein Krimi ohne Mord moeglich sein.joum 9:06

    die frage die Luna gestellt hat finde ich sehr gut. denn auch für mich gibt es keine Diskussion über Gewalt. die menschen sollten sie aus ihren Gedanken streichen....bellalunaum 9:08

    Habe gestern mir die Mühe bereits gemacht und an das ERSTE gemailt !!PETERum 9:04

    EINE FRAGE AN DIE MENSCHEN.WAS FINDET IHR AN GEWALT TOLL.???lunaum 8:57

    Dieser Tatort gehört sofort ins Archiv und nie wieder rausgeholt. Und wenn, dann nur nach 24 Uhr mit dem Vermerk "ab 18".knebelum 8:53

    Wie krank muss ein Hirn sein, dass sich solch eine "Handlung" ausdenkt. Der Mensch gehört sofort eingewiesen.knebelum 8:54

    Mir hat der Tatort überhaupt nicht gefallen, und nur weil Goethe zitiert wird ist ein Film nicht gleich anspruchsvoll. Der Film war viel zu unrealistisch, hatte zu viele Tote, und war eine Mischung aus vielen verschiedenen Filmen....ein bisschen Tarantino, ein bisschen Spiel mir das Lied vom Tod........Dadaum 8:51

    Ich habe den Tatort NICHT gesehen ,aber : In Anbetracht der vielen Toten in Syrien , Irak , Ebola usw , kommt es auf die paar Tote nun wirklich nicht an . Die Schnulze im ZDF war schöner und ruhiger .08/15um 8:19

    Ein ungewöhnlicher Tatort, der sicherlich auch ohne die Bildes des Niedermetzeln von Polizisten und Verbrechern ausgekommen wäre. Diese blutrünstigen Bildern müssen in einem kranken Hirn entstanden sein. Ich denke die Realität derzeit hat genügend solcher Bilder gezeigt. Wir müssen diese nicht auch noch in der Unterhaltung mit ansehen müssen.Ich weiß nicht ob das...um 8:16

    sorry, aber wenn hier geschrieben wird , dass 33% "blöd-fernsehen" schauen, dann stellt sich mir die frage, warum jemand so heiß auf mord und Totschlag steht? haben wir zur zeit nicht gerade genug Gewalt die wir tag täglich in den Medien sehen und hören. ich selbst hatte nach "Medien Ankündigungen" 10 Minuten später was besseres vorgehabt, als diesen UNMÖGLICHEN Tatort mir anzuschauen.bellaum 8:30

    Dieser "Tatort" war ein ganz besonderer, wie Ihre mehrheitliche Meinung deutlich macht. WAS genau war besser als bei allen anderen "Tatorten"???


    Für mich war es ein spannender Fernsehabend der mal ganz anderen Art. Prima Schauspieler, tolle Wirkung. Das Argument, Sendezeit für Kinder unpassend kann ich nicht teilen. "Kinder" haben um diese Zeit nichts vor dem Fernseher zu suchen und ausserdem ist es wohl in der Pflicht der Eltern, wenn sie ihre Kinder um diese Zeit schauen lassen, ein anderes, Kinderfreundlicheres Programm auszuwählen! Anzumerken wäre auch, dass man zur Zeit wohl am ganzen Tag in den Nachrichtensendungen schlimmeres und dazu echtes Filmmaterial zu sehen bekommt!!Andreaum 11:08


    Ein Mix aus Film und Drama, literarisch ausgeschmückt und einer Brise Sarkasmus. Sehr hohes Niveau, keine leichte Kost. Jedoch mal was anderes wie die typischen 0815 Tatortdrehbücher. Und...tolle schauspielerische Leistungen. Ich hatte das Gefühl die gehen richtig drin auf.ojlinkum 10:48


    Anfangs irritierend dann aber trotz all der Gewalt und Toten ein faszinierender und vor allem gelungener Tatort!!! Besonders auch der Epilog und die Zitate und Motive die an Shakespear erinnerten, eine Verknüpfung niveauvoller, kultivierter Monologe mit Action, Crime, Science und Comic...so schafft der Tatort aus 'anderen Regionen' garantiert das passende Quotenpendant zu den Münsteranern!!! Dickes Kompliment vor allem an die Hauptdarsteller; einfach grandios!!!Nehmakyum 10:41

    Neues Konzept.....klasse !!!!! Das lässt auf mehr neues hoffen ...Super !!! Mehr davon :-)Angus64um 10:25


    Geiler Film, kein Tatort. Ulrich Matthes unheimlich, faszinierend...phantastische schauspielerische Leistung. Kein Einheitsbrei, wer damit überfordert ist sollte Carmen Nebel gucken. Da darf man das Hirn gleich schlafen legen !jurium 10:22

    Gut, es war kein "Tatort" aber es war mal ein Filmkunstwerk der öffentlich Rechtlichen, wo ich glaub das erste mal sag':"Ja, da hab ich gerne mal GEZ gezahlt, bei dem manchmal vielen Schrott von "angeblicher" Unterhaltung die hier gesendet wird."
    Und den vielen bürgerlich klassisch denkenden Nörglern hier sag ich nur: Nächsten Sonntag kommt ja wieder ein neuer Tatort wo ihr wie letzten Sonntag hinterher sagen könnt: Na ja, ich weiß nicht, kann man so sehen
    Obwohl er Sch.... war
    Ein Manko dennoch: es war vielleicht doch ein wenig zu viele OpferHans der Schneiderum 10:22

    Besser als in anderen Tatorten waren m.E. die schauspielerischen Leistungen insbesondere der beiden Harloffs und U. Tukur. Außerdem die angenehm verzwickte Story, die mich perfekt unterhalten hat. Ich bin von diesem Tatort begeistert und wünsche mir ein- bis zweimal p.a. ähnliche Meisterleistungen als Tatort.Markus09um 10:22

    Es war ein sehr spannender Krimi, mit einigen Webfehlern. Man kann auf eine Schussweste keine fünf Schüsse aushalten, und dann immer wieder aufstehen. Kein Polizist würde es zulassen, dass auf einen Kollegen bewusst geschossen wird. Der Film war spannend, nur der Schluss, auch die Szene des Erwürgens, waren fehl am Platz.Klaus Rüdiger Müllerum 10:18

    Ganz großes Kino!!!maggusum 10:11

    Ich bin immer noch nachhaltig begeistert und beeindruckt, dass das Erste sich so etwas traut und möglich macht. Bravo!maggusum 10:12


    Ganz große Unterhaltung. Dass viele damit nichts anfangen können, wundert mich nicht- bei unserem Bildungssystem und- niveau. Sie sind offensichtlich intellektuell damit überfordert. Für mich ganz großes anspruchsvolles Kino- fast zu schade als FernsehfilmBusteum 10:15

    Ich wollte auch erst umshalten aber am Ende war ich total begeistert. Das war der Hammer auch die Schlußworte von dem eigentlich Toten. Ich war hin und weg einfach genial ein Tatort der tief ging und man seinen Kopf einschalten mußte und auch mal was anderes zulassen mußte.Susium 10:05

    Geniale Schauspieler die diese geniale Story hervoragend umgesetzt haben. Endlich ein "neuer" Tatort, der so gar nicht in den "Einheitsbrei" passte.Volkerum 10:03

    Ein echter Tatort!jörgum 10:03

    zu beginn des films war ich sehr skeptisch, was aber immer mehr gefesselt jeanton rotteneicherum 10:00

    länger er dauerte. Es gibt nur ein Fazit: Hervorragend!!!anton rotteneicherum 10:01

    Mir fehlt es schlicht am erforderlichen Sachverstand, um den künstlerischen Wert dieses Tatortes kommentieren zu können. Aber ganz sicher hat sich dieser Film in Form, Bildern und Musik so überraschend von dem sonntäglichen 20.15Uhr-Einheitsbrei abgehoben, dass keine Langeweile aufkommen konnte.Christianum 9:53

    Ein Tatort der anderen Art. Ein Experiment? Ein Dauerbrenner? Mir hat es gefallen, aber nur so sollte auch nicht sein.Rainer Feßlerum 9:52

    Für mich ganz großes Kino! Gerne auch als Tatort verpackt und sehr gerne zu dieser Sendezeit. Mir hat der Anspruch, die großartige Leistung der Darsteller, wie auch der Mix der unterschiedlichen Stilelemente außerordentlich gut gefallen. Ja, das war NICHT Mainstream (egal ob Tatort oder "nur" Krimi) und gerade deshalb und durch die gelungene Inszenierung Klasse!Vielschichtigum 9:52


    Sin City in Wiesbaden...ich habe lange keinen Tatort mehr geschaut, gestern konnte ich gar nicht anders, sehr gut, fesselnd, spannend.Ulium 9:48

    Ein guter "Tatort"!! Auch wenn die konservative Tatort-Fan-Gemeinde jetzt laut aufschreit!feierabendpolitikerum 9:47

    Ein absolutes Highlight diese Tatort-Folge!! Faszinierend die surealistischen Bilder, der Gott des Gemetzels im Blutrausch, die musikalische Untermalung. Hier hat meiner Meinung nach alles gepasst. Und am Schluß die ergreifend schöne Musik von JSB, in der das Gruppenbild zum Gemälde wurde. Davon darf es ruhig ein bisschen mehr sein...BlaueTrudeum 9:43


    Kreativ, toll! - Das Tatortteam hat sich Mühe gegeben, einmal etwas anderes zu präsentieren - schade, dass einige Zuschauer so wenig Lust auf Experimente haben. Für mich darf´s kreativ weiter gehen.Kati23um 9:43

    dieser tatort verdient einfach ein rießengroßes lob . die einschätzung auf der t-online seite hätte nicht besser sein können. man sollte auch auf der tatort seite bzw den seiten der ard eine entsprechende würdigung hinterlassen ! einfach mega. ich danke denjenigen die den mut hatten den gewohnten sonntagsabendeinheitsbrei zu durchbrechen und sich durchzusetzten ich kann mit vorstellen das es viele skeptiker bei den verantwortlichen gab. auch ich war zunächst skeptisch was aber ziemlich schnell verflog. einfach phantastisch. so phantasisch das ich ihn gestern gleich 3x anschauen musste. erst auf ard dann festival und dann nochmal festival. danke für diesen tollen film . der sich im kino wirklich sehen lassen könnte !saengerum 9:42


    Nachdem ich verstanden hatte um was es geht: überragend spannend, überragende Schauspieler, große Story. Man muss sich halt drauf einlassen!!!Stefan Pröcklum 9:39


    Sicherlich ein "außergewöhnlicher" Tatort, aber auch außergewöhnlich gut.Manfred Schwabeum 9:38


    Spitzendarsteller ! Handlung weit hergeholt aber mal was anderes. Hab mich gut unterhalten.reikum 9:38


    Der Tatort war so erfrischend anders und nach den Enttäuschungen der letzten Wochen eine wahre Wohltat! Herausragend. Aber natürlich nicht zu erwarten, dass man sowas jede Woche bekommt.Heinerum 9:36

    wunderbare Schauspieler! ungewöhnlicher Tatort! aber warum eigentlich nicht!?ruthium 9:34

    .....er war anders.....nicht dieses ewige und gar schon langweilige Klische, welches uns sonst schon meist vorgesetzt wird! Geschmacksache des Einzelnen ist der Tatort eh...der eine mag ihn...der andere schaut ihn nichtmal an. Vielleicht ist es mal notwendig, dass eine andere Art von Drehbücher und Kameraführungen eingebracht werden! Ob er gestern nun gut oder schlecht war.....ich weiss nicht....anders war er und vielleicht hat mir eben das gefallen!mike1703um 9:29

    Beeindruckend und mutig!
    Es war ja zu erwarten, dass der ´normale´ Krimi- bzw. Tatortzuschauer sehr irritiert sein musste... Gestern Abend wurde dem Fernsehpublilkum ein Gesamtkunstwerk gezeigt, das eigentlich (auch) auf der Kinoleinwand zu sehen sein sollte. Die angeprangerten "vielen Toten" sind doch nicht vergleichbar mit denen einiger pseudorealistischer Actionkrimis! Insgesamt wurde ich an die antike griechische Tragödie erinnert: Ein allgemeinmenschliches Problem - Rache - in einem ´Theaterstück`verarbeitet, so dass beim Zuschauer eine Art Katharsis stattfindet.GabyHum 9:29

    De Tatort hat viele Dämme durchbrochen. Elemente des klassischen Theaters, das passt scheinbar so gar nicht in die TATORT Welt. Dem Zuschauer wird aber der Paradigmenwechsel nicht kommuniziert, er wird konfrontiert, eine gute Alternative zu den inflationären Serien aus USA.Gerd-Peterum 9:29


    Kurzum schönes Theater im Fernsehen. Eine gelungene Überraschung in meinen Augen. Ja und so ist das Leben. Hass schafft Idiotismus und man sieht den Wald vor Bäumen nicht. Schönes Thema. Wär ein Ende der Konflikte auf der Welt, wenn man Hass ausschalten könnte...Anneum 9:17

    Das war kein Tatort wie gewohnt, dabei hatte ich schon Bier auf dem Tisch, mir auf dem Sofa es extrem bequem gemacht. Nach 1o Minuten Verblüffung, Bier gegen ein Glas Wein ausgetauscht, mich ordentlich hingesetzt. Und dann war ich begeistert. Es liegt viel an der Haltung wie man etwas gegenübertritt.Laufboldum 9:19

    Endlich ein Tatort der zum nachdenken und mitdenken angeregt hat und nicht nur Glischee war.Edgarum 9:19

    An diesem TV-Stück war einfach alles genial. Alles große künstlerische Klasse: Akteure, Musik, Lyrik, Kamera...Ein mutiger Schritt. Schafft endlich diese Drehs mit dem Konsum-Mist aus beamteten Schauspielern ab!UlpoTrevosum 9:17

    Ein besonderer Film. Ungewohnt anspruchvoll. Falsch platziert.ruppi1um 9:01

    Ich fand ihn sehr viel anspruchsvoller als sonst. Dass er im Mantel eines Theaterstückes mit Tiefgang daherkam, verwirrte sicher einige Zuschauer und sie wollten ihren gewohnten Tatort zurück, bei dem es nicht so tiefsinnig zugeht. Das soll keine Kritik sein, kann ich auch nachvollziehen. Auch ich war mir zu Beginn unsicher, ob ich weiterschauen möchte oder lieber umschalte, ob ich es gut finden sollte, was ich hier sehe. Jedoch war das nur das Ungewohnte. Deshalb schließe ich mich den Vorrednern an. Hervorragend gelungener Film, aber er hätte wohl besser nicht als Tatort deklariert werden sollen.Tanjaum 8:56


    Ein Tatort dieser Art musste einfach mal her. Denn die üblichen Kleiderstangen Drehs sind beleidigend und Demenz fördernd.
    Künstlerkrimis contra beamtete Schauspieler, eine erfreuliche Perspektive!UlpoTrevosum 8:53


    Ich habe seit sehr langer Zeit nichts bessres gesehen. Mir hat ganz besonders die Erklärung in literarischer Form gefallen wie es zu dem bösen kommen kann. Einfach nur genial.emmaum 8:38

    für mich wieder ein Film der die Probleme aufzeigt. Unzufriedenheit der Bürger die es sich nicht erklären können Entscheidungen von Behöhrden. Aber was daraus zu machen ist hervoragend dargestellt! Es wird nichts mit dem Notknopf bei den Ämtern!!! Bin nicht dafür aber wie lange noch ignorieren?magerum 8:49

    Wenn man aelter Ist, hat man fast in Der Regel schon drei vier Filme gesehen.
    Demzufolge kommen einem auch viele Szenen schon bekannt vor. Fuerdie gewollte Dramatik war Der Film zu flach. Den leuchtturmartigen Filmszenen fehlten die notwendigerweise ebenso guten Nebenhandlungen. Man hatte den Eindruck, dass hier nicht genuegend Zeit fuer einen richtig guten Film vorhanden war. Es fehlte am Ende nur noch die Szene des Jungen mit der Mundharmonika zwischen seinen Lippen und den Vater auf den Schultern, Der wieder die Schlinge um den Hals hat. Diese Szene haette auch Noch irgendwo rein gepasst....Willi Kretzschmarum 8:36

    Der beste Tatort ever. Auch die Schauspieler waren nicht so eindimensional wie sonst. Ich habe Hoffnung, dass sich andere Länder-Tatorte daran orientieren und mehr Sorgfalt bei der Auswahl der Schauspieler legen werden.Rynaldoum 8:38

    Mieser unsinniger und überflüssiger Tatort - vergeblicher Versuch Hollywood zu kopieren - 12 Uhr Mittags und Tarantino lassen grüßen - Hier wurden einfach ein paar Blockbuster wild und unsinnig in einen Topf geworfen und fertig ist der etwas andere Tatort - keine neue Idee und einfach nur grottenschlecht. Und obendrein chmückt man sich auch noch mit dem Rekorde den Tatort mit den meisten Leichen gezeigt zu haben - Quantität ( an Leichen ) über QualitätRalfum 8:30

    Dieser Tatort war einfach nur klasse. Fürs Kino beinahe besser geeignet als fürs Fernsehen. Weiter so....Karin Tiedtkeum 8:42




    Liebe Leser! Der "Tatort: Im Schmerz geboren" lässt Sie und uns weiterhin nicht los. Es gab in dem Krimi Tote über Tote - und hier gehen die Meinungen weiter auseinander. Ich möchte die Flut an Text an dieser Stelle entschuldigen - doch möchte ich diese auch nicht abreißen lassen. Denn jede Meinung zählt bei uns!



    Ein ganz anderer Tatort. Sehr gut. Tolle Darsteller und gut gespielt.SLaeum 13:41



    Endlich!!! Hier waren welche kreativ. Schon erstaunlich bei all dem Einheitsbrei bei Tatort, Krimi etc.Crocusum 13:31



    Ich war begeistert, ein Tatort auf hohem Niveau, mal etwas ganz anderes.Anna-Lenaum 13:28

    das war ein sehr gutes "Filmschauspiel" mit guten Schauspielern,J.S. Bremenum 13:27

    Und wer sich über Leichen im Tatort aufregt, ist generell im falschen Programm und sollte sich lieber im ZDF mit Pilcher amüsieren.Anna-Lenaum 13:29

    Interessante Story, klasse Darsteller, Sergio Leone lässt grüßen!wsum 13:19

    Starke Texte mit musikalischer Untermalung, die uns Gänsehaut machte. Erstklassige Schauspieler und mal ein Thema, welches zwar nicht sehr realistisch war, aber total spannend. Kurz gesagt, es war mal ein SUPER guter, mutiger "anderer" Tatort!Tatort-Fansum 13:18


    Gestern habe ich auf Grund der Ankündigung zugeschaut. Mein Kommentar dazu ist: Das ist Film, Kunst, Klasse. Wer es nicht verstanden hat sollte einfach weiter Küstenwache schauen ;)Filmfanum 13:20

    unrealistischRosamundeum 13:16


    Das war einfach nur genial: spannend und unterhaltend! Vielen Dank an die tollen Schauspieler (alle, ausnahmslos) und alle Macher dieses Tatorts! 90 Minuten reines Vergnügen!Arielum 13:12

    Kein typischer Tatort, aber einfach super.BSum 13:08

    Sicher war das kein Tatort im eigentlichen Sinne, dafür aber ganz grosses Kino. Nicht nur Spiel mir das Lied vom Tod, sondern zugleich Hamlet, griechische Tragödie und und und ... Tolle musikalische Untermalung, bis in die kleinste Rolle (hier noch nicht genannt: Felix v. Manteuffel, Otto Mellies) mit gestandenen (Theater-) Schauspielern besetzt.Cecilum 13:08

    Wo soll so eine Art Tatort noch hinführen ??? Es fehlten nur noch die riesigen Explosionen amerikanischer Schwachsinnfilme. Wie weit soll das die öffentlich rechtlichen Fernsehen noch veramerikanisiert werden ???Emylieum 13:06

    Super! In allen Belangen eine Klasse für sich. Die Schauspieler sensationell, ebenso die Machart. Genial die Schlusseinstellung mit den Toten und dem Hinweis, ihrer zu gedenken. Habe mir direkt die Wiederholung auf "EinsFestival" angeschaut und hoffe auf DVD-Veröffentlichung. Dass darüber auch genörgelt wird, war klar und im Bezug auf Meinungsfreiheit berechtigt. Auch ist klar, dass ein solcher Tatort eine Seltenheit bleibt. Und das ist gut so.Rolfum 13:06

    Am Anfang etwas gewöhnungsbedürftig , aber ich muss sagen : Einfach Klasse !celloum 13:05

    Ich finde es wirklich sehr bezeichnend, dass hier vermeintlich Intellektuelle diesen Tatort über den grünen Klee als innovativen udn anspruchsvollern Krimi loben und gleichtzeitig despektierliche Äußerungen über "normale" Tatortfans ablassen müssen.Mitchum 13:04

    die durchaus gute storry wurde in gewaltverherrlichung und blut ertränkt. schade.tockum 13:04


    Liebe Leser, der Redakteur wechselt, doch der "Tatort: Im Schmerz geboren" bleibt weiter ein heißes Thema. Auch wer gestern nicht zusah, kommt heute kaum an der Diskussion vorbei - und überlegt sich womöglich, doch nochmal reinzugucken. Falls Sie zu denjenigen gehören, die das TV-Event verpasst haben: Macht Sie die Debatte neugierig auf den "Tatort" oder schreckt Sie diese eher ab?


    Da ich vorher schon gehört habe, dass es jede Menge Tote gibt, habe ich mir den Streifen nicht angesehen. Ich schaue gerne Krimis, aber das ist mir "to much". Allerdings bevorzuge ich eher das Münster-Team und Lena Odenthal.RimebiMontag, 13. Oktober 2014 am 15:28

    Vor allem die Andersartigkeit von "Im Schmerz geboren" beschäftigt und spaltet die Zuschauer. Vielen Zuschauern gefiel der frische Wind, sie sehen darin die Zukunft der Reihe. Genauso viele aber freuen sich nun wieder auf einen vertrauten "Tatort". Zu welcher Fraktion gehören Sie? Unterstützen Sie die Experimentierfreudigkeit der Macher? Oder hat sich der gestrige Film für Ihren Geschmack zu sehr vom traditionellen Krimi entfernt? 

    So einen Tatort habe ich noch nie gesehen, ich hoffe dass so eine Art von Krimischrott nicht noch mal an so einem Sendeplatz gezeigt wird. Da sind mir Axel Prahl und Jan Josef Liefers lieber!athoMontag, 13. Oktober 2014 am 15:05

    Endlich mal ein Tatort, der nicht das übliche Strickmuster zeigt. Für mich ein tiefgründiger, ja künstlerisch gelungener Film, der mich sehr beeindruckt hat.serinusMontag, 13. Oktober 2014 am 15:05

    Eine Zumutung!! Bin wirklich ein Tatort Seher seit vielen Jahren!Inge G.Montag, 13. Oktober 2014 am 14:55

    Als wirklich eingefleichter Tatortfan habe ich mich letzten Sonntag (Bodensee-Tatort) zugegebenermaßen ziemlich gelangweilt. Gestern habe ich 90 minuten voller Spannung den Tatort verfolgt und war erst verblüfft, dann gebannt und letztendlich vollkommen begeistert. Und das erwarte ich von einem Fernsehfilm. Wer lieber den herkömmlichen Tatort mag, kann ja auf eine nicht enden wollende Zahl von Wiederholungen zurückgreifen :-)raceturtleMontag, 13. Oktober 2014 am 14:51

    Das war sicherlich kein typischer TATORT, aber spannend und toll inszeniert. Bitte mehr davon.Weiter so..sicherlich kein...Montag, 13. Oktober 2014 am 14:39

    Wo soll so eine Art Tatort noch hinführen ??? Es fehlten nur noch die riesigen Explosionen amerikanischer Schwachsinnfilme. Wie weit soll das die öffentlich rechtlichen Fernsehen noch veramerikanisiert werden ???EmylieMontag, 13. Oktober 2014 am 14:37

    Kein typischer Tatort, aber einfach super.BSMontag, 13. Oktober 2014 am 14:36

    TATORT - mal ganz anders als gewohnt!
    Ich habe mich gefragt: "Soll das ein Tatort Sein?" Es war einer- eben ein Tatort der etwas anderen Art.postbibatoMontag, 13. Oktober 2014 am 14:36

    Der Tatort war für mich kein Tatort, stellenweise langweilig wie ein langer Roman diese abzustimmen auf 47 Leichen im Einklang über Vergangenheiten eines Freundes , dazu Sekt beim SEK Einsatz alles da ist nicht Tatort sondern ein in die länge gezogener Film mit vielen Toten mein Fall war das nicht!HarryMontag, 13. Oktober 2014 am 14:35

    Mit großer Spannung habe ich dem Film entgegen gesehen. Aber dieses abstruse Handlung erinnert mich an diese unsäglichen US-Filme die so unrealistisch sind, dass es einem nur graust!Golf61Montag, 13. Oktober 2014 am 14:35

    Ja, die Münsteraner ... Selbst hier in der Diskussion geht kein Weg an ihnen vorbei ...
    Schon in den ersten Minuten war erkennbar, dass es kein normaler Tatort wird.. Wir fanden ihn spannend u. mal etwas anderes... Aber "Nichts" geht über Münster!!!Biancaum 16:54

    Auch interessant: Einige Zuschauer, denen der "Tatort" gefiel, sind dennoch der Meinung, dass diese Art eines TV-Krimis nicht wiederholt werden sollte.
    Sehr gute Inszenierung, ein Krimi mal anders, sehr gute Darsteller,fantastischer Film....sollte einmalig bleibenRudium 16:41

    Interessant: Selbst Fans des Films finden, dass "Im Schmerz geboren" kein "Tatort" war - zu sehr hebt sich der Streifen vom durchschnittlichen Sonntagabend-Krimi ab.

    Das war kein Tatort. Das war ein bisher unbekanntes Schauspiel von ShakespeareHelfende Handum 18:19

    Genialer Krimi mit genialer Besetzung, super gespielt - aber kein Tatort.tatortseniorum 18:33

    Für
    mich eigentlich schade, dass hinter diesem Streifen der Name Tatort
    steht, denn das was sich der Betrachter unter Tatort vorstellt, also
    leichte Unterhaltung, wurde um ein vielfaches übertroffen.
    Haraldum 18:24

    Der Tatort ist tot und war nie lebendiger! Ich war begeistert, absolut! Grandioses Drehbuch, wunderbare Schauspieler. Allein die Etikette wirkte angestaubt, denn als "Tatort" möchte ich dieses große Kino aus der Sofaperspektive nicht wirklich bezeichnen. Dies ist in der Tat streitbar und sollte auch der Ansatz sein: Der Tatort starb am Versuch der Neuerung. Jede Region hatte plötzlich einen "Tatort", aber die Region selbst blieb oftmals im Nebel. Z.B. hätte ein Hamburger Tatort ruhig hamburgisch sein können, nichts wäre einfacher. Leider scheiterte man stets am Versuch der Überfrachtung, der Neuerung. Gestern ist dies jedoch endlich gelungen, obgleich ich für mich entschieden habe, dass diese Art des Krimisonntags nicht als Tatort firmieren sollte. Der Tatort ist das, was man als Wiederholung zeigen könnte und sollte. Auf Sina und Fichte möchte doch keiner verzichten. Also, geben wir dem Ding einen neuen Namen, dann passt es!MiodMontag, 13. Oktober 2014 am 19:00

    Am Anfang war ich sehr irritiert, weil es sich ja um ein Tatort handeln sollte. Im Laufe des Films war ich dann einfach nur noch fasziniert von der Machart und Dramaturgie. Für mich war es einfach ein sehr cooler Krimi. Danke dafür!Ollium 18:53


    Als Tatort absoluter Blödsinn. Mit dem Titel als normaler Spielfilm genial.Roadrunnerum 18:41


Gesponsert von ScribbleLive Content Marketing Software Platform
Anzeige
Video des Tages
Shopping
Angebot: Sofa & Couches jetzt bis zu 50% reduziert!
SALE bei moebel.de


Anzeige
shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Telekom Fotoservice
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017