"Tatort: Im Schmerz geboren"
Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Liveblog > !#breadcrumb!# >

!#title!#

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

"Tatort: Im Schmerz geboren"

Dieser ARD-"Tatort" war kein 08/15-Sonntagabendkrimi - und er bewegt Ihre Gemüter. Über 50 Tote gab es in diesen 90 Minuten auf der ARD. Im Netz gehen die Meinungen stark auseinander.... Auch Sie zeigen hier sehr konträre Ansichten. Was hat diesen "Tatort" für Sie so besonders gemacht? Warum fanden Sie ihn einfach schrecklich? Wenn Sie uns Ihre Meinung sagen wollen, gehen Sie einfach auf das Feld "Kommentieren" und schreiben Sie uns!

  • Die Meinungen zum gestrigen "Tatort" gehen extrem auseinander, auch unsere Abstimmung zeigt, dass die TV-Nation gespalten ist. 48 Prozent von Ihnen fanden "Im Schmerz geboren" toll, 42 Prozent konnten dem Krimi nichts abgewinnen. Hier zwei nur kurze Kommentare von Usern, die wohl gemeinsam keinen schönen Fernsehabend verbracht hätten. Wem stimmen SIE zu?

    Sehr gute Schauspieler, Super Tatort, sehr spannend, EINFACH SPITZEStephanMontag, 13. Oktober 2014 am 14:44

    Die Sendung Tatort ist hier mehr als missbraucht worden!!!!!!BerndMontag, 13. Oktober 2014 am 14:51

    von Birgit Assmann, t-online.de bearbeitet von Maximilian Miguletz 10/13/2014 9:03:54 AM


  • Der "Tatort - Im Schmez geboren" hat viele Reaktionen in den sozialen Netzwerken hervorgerufen! DAS schreiben die Zuschauer, die schwer begeisert sind....







  • Nicht alle Zuschauer sind vom gestrigen "Tatort" begeistert!



  • Vielen Dank für diese Stellungnahme! Da hat sich das "dranbleiben" wohl gelohnt....
    Anfangs wollte ich immer wieder umschalten, bin dann aber doch beim Tatort geblieben. Nach dem Tatort war ich total begeistert. Für mich war das einer der besten Tatorte.Harald Vonderhagenum 7:26

  • Die jetzigen 33%, welche den Beitrag nicht so gut fanden, können nur "Blödfernsehen" bevorzugen. Der Beitrag war "Balsam" für die Seele.Lutz Ottoum 7:49


  • Vielen Dank auch für diese Beiträge, die ebenfalls den Spaß am gestrigen "Tatort" verdeutlichen:
    Einfach mal anders, einfach mal genial. Die Bandbreite wurde neu definiert. Weiter so.Tatort@Hessenum 7:47

  • "Tatortjunkie"  sagt die Meinung kurz und bündig:

    So'n Schwachsinn...Tatortjunkieum 8:10

  • Neben all den begeisterten "Tatort"-Zuschauern kommen immer mehr negative Stimmen dazu:




  • Sie sind begeistert vom "Tatort"....

    einfach nur klasse, weitere könnten folgen, mein Mann und ich waren begeistertkatzeum 8:17

    Das war gestern Abend einer der besten intelligentesten Tatorte die ich je gesehen habe, die Geschichte war spannend und super toll dargestellt. Weiter so (Y)Ulrike Biernothum 8:17

    Es war kein Tatort,sowie man ihn kennt.Kerstinum 8:17

    Alleine schon wegen der beiden Ullis äußerst sehenswert und kurzweilig. Im Vergleich zu Cobra Schweiger ein Genuss sozusagen.Dengxiaopingum 8:16

    Man hätte vielleicht dies nicht als Tatort, sondern als Krimifilm "deklarieren" sollen und dann hätte jede Zuschauer dies gut gefunden.Cyrilum 8:14

  • Hier wechseln sich Kritiker und Befürworter ab... SO äußern sich die Gegener des gestrigen "Tatorts".
    das Blödeste was ich jemals in dieser Reihe, in mehr als 40 Jahren gesehen habe. Völlig unsinnig und keinesfalls "künstlerisch wertvoll". Werde am Sonntagabend wieder besseres tun als solchen Quatsch anzusehen.Günium 8:16

    too much.susannegum 8:18

    Bitte !!!!!!!!!keine Wiederholungwirueum 8:19

    nichts besonderes tiemlich blöd.in meinen augen nichts...um 8:21

  • War dieser Krimi einfach "too much", wie hier schon ein User meinte? Erwarten Sie beim "Tatort" einfach "nur" schöne Fernseh-Unterhaltung?
    Wann verschont uns das Erste mal mit Bildungsfernsehen Sonntag um 20:15. Es gibt auch Menschen die sich um diese Uhrzeit einfach mal, bei einem guten Krimi, entspannen wollen. Zuviel verlangt? Diese Frage geht an alle möchtegern und pseudo Akademiker die den Mist hier so abfeiern. Gruß und schöne Wochebiker61um 8:24

  • Kurz und knapp feiern diese User den gestrigen "Tatort" - hier hat er den Nerv des Zuschauers getroffen:


    Danke für diesen "Tatort". Das war großes Kino. Diesen Tatort konnte man auch nur mit Murot machen.georg9bum 8:23

    Ganz großer Tatort. Chapeau für den Mut, dieses Format so umzusetzen. Geniale Schauspieler, Kamera und Licht aus einer anderen Welt. Bitte mehr davon.derhunter62um 8:27


    Super Tatort! Bitte mehr davon!Super Tatort! Bitte mehr...um 8:21

    Als Sonntagabend-08/15-Tatort völlig ungeeignet. Vielmehr war das ganz grosses Kino.Beobachterum 8:21

    Da reibt man sich verwundert die Augen! Gibt's tatsächlich noch was Anspruchsvolles bei der ARD! Wo doch sonst nur "Florian bei Carmen im Nebel nach dem Silbervogel sucht"... Weiter so !!!!!!!!!!stargazerum 8:20

    Gr0ße FußstapfenMickum 8:17

  • TOP sagen diese User! Nur was es kein echter "Tatort" .....

    Schlecht war der Film nicht, nur gehört er nicht zu einem Tatort-Krimi.siggi 3812um 8:33

    Eine Sternstunde des deutschen Kriminalfilms. Dieser "Tatort" war keineswegs nur ein Krimi; nein, er steigerte sich zu einem filmischen Epos mit ausgezeichneter darstellerischer Leistung aller Beteiligten. Musikalische Einstreuungen aus beispielweise der Oper "Nabucco" oder der sinfonischen Dichtung "Der Schwan von von Tuonela" von Jean Sibelius trugen auf beeindruckende Weise zum Erleben der Dramatik bei. Wenn die ARD mal wieder ihrem Bildungsanspruch gerecht wurde, dann war es dieser Film. Ein Lob auch an die ausgezeichnete Regie und Dramaturgie. Ich bin selbst darstellender Künstler bzw. Rezitator und weiß diese Leistung zu schätzen.Nonkonformistum 8:29

    Genialer Tatort super gespielt ich finde auch mit der Musikuntermalung ein kleines Meisterwerk . Psychologie pur, was aus Rache alles entstehen kann !!Stella64um 8:28

  • Die Musik wurde hier schon mehrfach angesprochen! Hat sie diesen "Tatort" nochmals verbessert?
    Geniaql war nicht nur die Handlung, sondern vor allem die Musik, auch in dieser Zusammenstellung.Theodor46um 8:34

    ja, auch die Musik war wirklich großartig, kein redundantes geschrubbel, wie sonstRynaldoum 8:39

  • Til Schweiger hatte echte Action-"Tatorte" kreiert... Nun hat er Konkurrenz bekommen! Wird Til Schweiger jetzt noch eine Schippe drauflegen? Was meinen SIE?
    jetzt muss der "arme" Til aber nachlegen... Das wird er sich nicht gefallen lassen! :(Isegrimum 8:14

    ich weiß nicht ob da ein "jemand", noch'ne schippe drauflegen muss. ich bin nicht davon überzeugt, dass man sowas noch mehr, im polemischem Stil toppen sollte. reicht es nicht , mit Ebola, Syrien, Kurdistan usw. mein menschen-verstand sagt mir, dass ich hier nicht blöde oder akademisch faseln brauche.ickeum 8:38

  • ....
    Schade um den Strom!Arnoum 9:06

  • Die Kritiker hier möchten nicht so viele Tote in einem "Tatort" sehen. Wie sehen Sie das?

    Kein Mensch braucht diese Gewaltfilme... einfach Nachrichten schauen, wer unbedingt Gewalt braucht, hier gibt es genug davon! Für mich ist Tatort noch nie ein Thema gewesen.marijerkum 9:24

    Tja, wie erklär ich meinem Sohn jetzt, das er mit 12 Jahren nicht Call of Duty spielen darf. Hier wurde das Töten anhand von Bildern, die wie Gemälde aussahen und theatralischer Musik als ästhetisches Spiel dargestellt. Wenn das so ist, so etwas ohne FSK Alter gezeigt wird, dann möchte ich vom Staat nicht mehr hören Ego shooter wäern nur ab 18 und denkbar ungeeignet. DAs ganze wirkte doch schon wie ein Video Spiel, also, da hab ich bei meinem Sohn schon verloren, wann kommt Far Cry 4?RKOum 9:22

    Mutig ! Mutig auch, sowas zu senden ! Ganz mutig , sowas ohne FSK zu senden ! Und überm(ü)utig für sowas auch noch Gebühren zu kassieren.Ralfum 9:10

    Krimis ohne Mord nennt man in Deutschland Sparkassensparverträge !!Anden Joum 9:10

    Die hohe Anzahl der Krimis im deutschen Fernsehen, ist ein Zeichen für die Ideenlosigkeit der Fernsehanstalten. Es ist ein Armutszeugnis für die ganze Gesselschaft.joum 9:09

    Es sollte auch ein Krimi ohne Mord moeglich sein.joum 9:06

    die frage die Luna gestellt hat finde ich sehr gut. denn auch für mich gibt es keine Diskussion über Gewalt. die menschen sollten sie aus ihren Gedanken streichen....bellalunaum 9:08

    Habe gestern mir die Mühe bereits gemacht und an das ERSTE gemailt !!PETERum 9:04

    EINE FRAGE AN DIE MENSCHEN.WAS FINDET IHR AN GEWALT TOLL.???lunaum 8:57

    Dieser Tatort gehört sofort ins Archiv und nie wieder rausgeholt. Und wenn, dann nur nach 24 Uhr mit dem Vermerk "ab 18".knebelum 8:53

    Wie krank muss ein Hirn sein, dass sich solch eine "Handlung" ausdenkt. Der Mensch gehört sofort eingewiesen.knebelum 8:54

    Mir hat der Tatort überhaupt nicht gefallen, und nur weil Goethe zitiert wird ist ein Film nicht gleich anspruchsvoll. Der Film war viel zu unrealistisch, hatte zu viele Tote, und war eine Mischung aus vielen verschiedenen Filmen....ein bisschen Tarantino, ein bisschen Spiel mir das Lied vom Tod........Dadaum 8:51

    Ich habe den Tatort NICHT gesehen ,aber : In Anbetracht der vielen Toten in Syrien , Irak , Ebola usw , kommt es auf die paar Tote nun wirklich nicht an . Die Schnulze im ZDF war schöner und ruhiger .08/15um 8:19

    Ein ungewöhnlicher Tatort, der sicherlich auch ohne die Bildes des Niedermetzeln von Polizisten und Verbrechern ausgekommen wäre. Diese blutrünstigen Bildern müssen in einem kranken Hirn entstanden sein. Ich denke die Realität derzeit hat genügend solcher Bilder gezeigt. Wir müssen diese nicht auch noch in der Unterhaltung mit ansehen müssen.Ich weiß nicht ob das...um 8:16

    sorry, aber wenn hier geschrieben wird , dass 33% "blöd-fernsehen" schauen, dann stellt sich mir die frage, warum jemand so heiß auf mord und Totschlag steht? haben wir zur zeit nicht gerade genug Gewalt die wir tag täglich in den Medien sehen und hören. ich selbst hatte nach "Medien Ankündigungen" 10 Minuten später was besseres vorgehabt, als diesen UNMÖGLICHEN Tatort mir anzuschauen.bellaum 8:30

  • Dieser User hat wohl den Glauben an die TV-Zuschauer verloren:
    Viele unserer Mitbürger sind mitlerweile halt durch RTL & Co. total verblödet.H.E.um 9:43

  • Derzeit sprechen sich hier immerhin 43 Prozent GEGEN den gestrigen "Tatort" aus. Wir würden gerne wissen, WAS gegen den "Tatort" spricht!




    Bei "Tatort" weiß man, worauf man sich einrichten muss. Bei "Zurück in die Zukunft" auch. Dieser Tatort begann wie ein "Tatort", endete aber wie "Zurück in die Zukunft". Realistischer Beginn und endend als science fiction.zubiduum 10:57


    Das ist nicht jedermanns Sache. Man kann so einen Beitrag nicht als "Tatort" deklarieren, eher als Thriller.zubiduum 11:00

    schade um die anspruchsvollen Zitate und wunderbare Klassik, wurdeHankaum 10:35

    sinnlos für einen angeblichen Krimi mißbrauchtHankaum 10:36

    Dieser ganze "Tatortunsinn" gehört abeschafft. Ich hasse diese Gewaltszenen im Fernsehen. Ich habe seit Jahrzehnten nie mehr einen "Tatort" angesehen. ich weiß meine Zeit besser zu nutzen.wolfium 10:37

    Wie man bei abgekupferten blutrünstigen Szenen billiger US Serien von einem genialen und außergewöhnlichen Tatort sprechen kann, ist mir ein Rätsel. Reicht die Gewalt in der Welt nicht schon aus, so dass man nicht nur in der ARD sondern auf fast allen Kanälen Tag für Tag Mord und Totschlag als Unterhaltung präsentieren muss ? Was ist das für ein Niveau ?Diddium 10:30

    Das ist der mit Abstand der schlechteste Tatort, den ich bisher gesehen habe. Extrem langweilig, sinnloses Gemetzel, teilweise undurchschaubar. Das Thema "Rache" ist sicher interessant umsetzbar- dies ist hier aber völlig misslungen. Dieser Film hat mit Tatort überhaupt nichts zu tun. Wie gewollt und nicht gekonnt. Einfach grauenhaft.Claudiaum 10:24

    Ein Kommentator schreibt, dieser Tatort sei erfrischend gewesen. Bei soviel Gewaltverherrlichung empfinde ich keinerlei Erfrischung, da bekomme ich Magenschmerzen. Massenhaft Tote und ekelhafte Bilder. Da können die Schauspieler noch so gut sein. So etwas möchte ich am Sonntag Abend nicht im öffentlich rechtlichen Fernsehen vorgesetzt bekommen. Es war hoffentlich ein einmaliger Ausrutscher !!Margretum 10:14

    Der Tatort war surreal. Der Mörder hötte schon nach einem Tag kein Auto mehr gehabt. Seine Telefone wären alle überwacht und das SEK hätte ihn privat schon "besucht"! Das war der größte Blödsinn den ich je gesehen habe. So wie Schülerfantasien auf einem Schulhof in der Pause. Naiv und kitschig.thomas w.um 10:16

    Total Gaga. Vollkommen unrealistisch. Bitte nicht wiederholen.Carloum 10:12


    Wie man bei abgekupferten blutrünstigen Szenen billiger US Serien,von
    Diddium 10:11

    nach knapp 10 Minuten wollten Wir umschalten, das war kein Tatort mit Aktuellem Inhalt sondern ein "verkappter Psychomüll" eine Mischung aus Graf von Monte Christo und Psychothriller, Alleine die Darstellung der Deutschen Einsatzkräfte gibt schon Rätsel auf, ganz zu schweigen von der Ermittlungsarbeit der Kriminalbeamten, für mich war der Tatort "eine Nullnummer"Hirnholzum 10:10

    Ich sehe mir schon einige Jahre den Tatort nicht mehr an! Wenn ich Mord und Totschlag sehen will, brauche ich nur meine Tageszeitung ansehen! Dort wird nur noch von kriminellen Handlungen berichtet! Das reicht!Wolfgangum 10:09


    Das absolute Pseudokultur. Wo ist hier bitte der künsterlische Wert, von dem hier teilweise gesprochen wird. Mit hochwertigem Fernsehen hat da absolut nichts zu tun. Einen Tatort mit eienm Theaterstück kombiniern zu wollen konnte ja nur daneben gehen. Handlung, Aussage und Ende waren nach 20 min. durchschaubar und die Spannung dahin. Danach nur noch sinnloses Gemetzel.Toni123um 10:08


    Pseudointellektuelle Spinnerei, aber ganz lustig°°°
    Harald Marxum 10:09


    nach knapp 10 Minuten wollten Wir umschalten, das war kein Tatort mit Aktuellem Inhalt sondern ein "verkappter Psychomüll" eine Mischung aus Graf von Monte Christo und Psychothriller, Alleine die Darstellung der Deutschen Einsatzkräfte gibt schon Rätsel auf, ganz zu schweigen von der Ermittlungsarbeit der Kriminalbeamten, für mich war der Tatort "eine Nullnummer"Hirnholzum 10:10

    Total Gaga. Total unrealistisch.Carloum 10:06


    Mit einem klassischen Tatort hatte das überhaupt nichts zu tun. Eher ein mieses Theaterstück. Schande über die Macher solch einer Geschmacklosig-Ullium 10:06

    keit.Ullium 10:07

    Theater des Grauens von 1973 mit Vincent Price in einer nicht genannten Stadt mit WI-Kennzeichen, LKA statt BKA, kein normaler Tatort, Dramatik reicht nicht an das Niveau von 1973 heran. Die Grausamkeiten der Weltliteratur sind dem Tatortpublikum nicht bekannt.Gute Kopie des Theater des...um 10:03


    Scheiß Teil. Was ich im Vorfeld darüber gelesen habe. Solche Filme ist das beste Lehrbeispiel " Wie werde ich zum Mörder. " weiter so dieser Produzent gehört in die LKA.3347wallium 10:00

    Dieser sogenannte " Tatort " zeigt mir mal wieder das was Krimis betrifft das deutsche Fernsehen nur einen Sender hat .... ZDF !!!!Verzweifelterum 9:58

    Großer Mist, da völlig unrealistisch. Unterhaltungswert gleich NullFiete 14um 9:53

    Wo sind nur die guten alten Tatorte hin? Dies war ein versuchter Tarantino. Das funktioniert nicht. Fast immer sind die Kommissare in die Geschichte verwickelt. Man muss schon langsam glauben, gäbe es keine Polizei, gäbe es keine Verbrechen. Der Münsteraner Tatort ist lustig. Das weiß man. Und das ist in Ordnung. Ansonsten sollte es ein Krimi sein mit realistischer Handlung, Spannung und guter Polizeiarbeit. - Nicht so etwas. Da stimmte nichts. Weder die Kulisse, noch die Geschichte, noch die Polizei, noch der Unterhaltungswert. Nur peinlich...Suchenderum 9:50

    Schließe mich den Meinungen vieleer Zuschauer an. Es war ein heilloses Gemetzel. Der Titel Tatort paßte nicht zu der abendfüllenden Story.
    Klaus Lesemannum 9:50

    Ich möchte hier gern einen Vorredner zitieren, der mir absolut aus dem Herzen spricht: Das hat NICHTS mit Sonntagabend-Unterhaltung zu tun. Für mich zu so einer Sendezeit einfach nur krass, voll daneben und in künstlerische Rahmen eingebettete Gewaltverherrlichung. Ist es das, was uns die öffentlich rechtlichen in Ihrer Verantwortung gegenüber den Zuschauern(zu der Sendezeit auch Kinder!!!)nahebringen wollen. So eine Murksgeschichte, wo Massenmord als Kunstelement angepriesen wird, angereichet durch E-Musik und klassische Literaturzitate. Einfach nur krank. Liebes öffentlichrechtliches Fernsehen, die Ihr von unseren Geldern bezahlt werdet, so etwas bitte nie mehr am Sonntag zur besten Sendezeit!skippyum 9:50

    Im Schmerz geboren - ich bin vor Langeweile gestorben! Wenn ich ein Theaterstück sehen möchte, suche ich ein solches auf oder schaue ARTE.Angelum 9:42

    Schauspielerisch hervorragende Leistungen. Sonst vom Drehbuch her "Humbuch" !!!Emanuel Sourenum 9:49

    Sehr gute schauspielerische Leistung der Beteiligten, aber sehr groteske Umsetzung, sehr ungewohnt und unpassend für einen Tatort. Und zu blutrünstig für 20.15 Uhr.tvfanum 9:47

    Schließe mich den Meinungen anderer an. Es war ein Gemetzel. Der Titel
    Klaus Lesemannum 9:47

    noch nie so einen schlechten Tatort gesehen----war echt nicht sehenswert.Schadehaben noch nie einen...um 9:44

    Der Film wurde permanent spannender und war richtig gut. Vielleicht wäre eine Sendung ausserhalb der Tatort-Reihe besser gewesen. Mit Tatort verbinden die meisten leichte Unterhaltung und möglichst viel Spaß, obwohl dasdann mit wahren Tatorten nicht mehr viel zu tun hat.WernerFum 9:43

    Ein anspruchsvoller Krimi. Jedoch kein Tatort.Lianeum 9:33


    Das war kein Tatort sondern eine Märchenstunde! Ein Märchenerzähler der von den Toten auferstanden ist. Völlig irreal! Bitte nicht mehr sowas als Tatort "verkaufen".TomTomum 9:30


    Till Schweiger wurde wegen der Vielzahl der Morde kritisiert. Hier wurde inflationär gemetzelt; was soll so ein unrealistischer Schwachsinn?stonium 9:30


    De Tatort hat viele Dämme durchbrochen. Elemente des klassischen Theaters, das passt scheinbar so gar nicht in die TATORT Welt. Dem Zuschauer wird aber der Paradigmenwechsel nicht kommuniziert, er wird konfrontiert, eine gute Alternative zu den inflationären Serien aus USA.Gerd-Peterum 9:29


    Beeindruckend und mutig!
    Es war ja zu erwarten, dass der ´normale´ Krimi- bzw. Tatortzuschauer sehr irritiert sein musste... Gestern Abend wurde dem Fernsehpublilkum ein Gesamtkunstwerk gezeigt, das eigentlich (auch) auf der Kinoleinwand zu sehen sein sollte. Die angeprangerten "vielen Toten" sind doch nicht vergleichbar mit denen einiger pseudorealistischer Actionkrimis! Insgesamt wurde ich an die antike griechische Tragödie erinnert: Ein allgemeinmenschliches Problem - Rache - in einem ´Theaterstück`verarbeitet, so dass beim Zuschauer eine Art Katharsis stattfindet.GabyHum 9:29

    Zugegeben, nach 15min wollte ich umschalten....aber ja länger es ging, umso packender wurde das ganze. Einiges erinnerte mich an Filme von Quentin Tarantino...den mag auch nicht jeder. Ob das ganze unter "Tatort" so richtig aufgehoben war, ist fraglich....Auf alle Fälle war das für mich einer besten deutschen Krimi´s überhaupt......Deraum 9:27


    Theaterverfilmung, aber kein Tatort!stonium 9:27

    alles sehr unwahrscheinlich, sollte künstelerisch wertvoll erscheinen durch den Sprecher, aber das ging wohl total danebenflaffium 9:27

    Surrealistische Bilder, hervorragende Darsteller, der Gott des Gemetzels im Blutrausch, und zum Ende die ergreifend schöne Musik von JSB - Jesu bleibet meine Freude. Mir fehlen die Worte ...BlaueTrudeum 9:26

    Sendeplatz "Tatort" völlig daneben, sonst gut genug um nach 23Uhr gesendet zu werden.loloum 9:21

    Wie es zu solch positiven Kritiken im Vorfeld und auch danach kommen kann, verstehe ich nicht. Außer wenn ich davon ausgehe, dass die entsprechenden Redakteure Kunst als etwas verstehen, was 80 % ablehnen, 15 % nur nicht öffentlich ablehnen, weil sie sich nicht blamieren wollen und 5 % es tatsächlich ganz toll finden. Aber so eine Murksgeschichte, wo Massenmord als Kunstelement angepriesen wird, angereichet durch E-Musik und klassische Literaturzitate. Aus meiner Sicht eher etwas, was in ein Spartenprogramm z.B. ARTE passt -- aber auf keinen Fall für den Sonntagabend. Habe mich bis zum Ende durchgequält, damit es hinterher nicht lautet - Du kannst ja gar nichts sagen, Du hast den Film ja nicht bis zu Ende gesehen. Meine Frau ist früh verärgert ausgestiegen. So etwas bitte nie mehr am Sonntag zur besten Sendezeit!Wilfriedum 9:14

    Das war schlecht nachgemachte Hollyoodscheiße. Wir wollen Tatorte sehen wie Münster-Tatort oder Schimanski. Das ist unsere Kragenweite.WilhelmOttoum 9:17

    Sollte dieser Tatort eine Parodie auf alle Gangsterfilme dieser Welt werden? D
    ann ist auch dies nicht gelungen.Bitte auf diesem Sendeplatz nicht die Leichen zählen und billigen kitsch mit hochbezahlten Schauspielern ausstrahlen .Lasst doch den Tatort bitte Tatort bleiben und zerstört nicht die Grundidee und verkauft sie dann als besonders wertvoll und alle die es nicht gut finden sollten, sind intellektuell unterbemittelt. Bitte,bitte nie wieder so einen totalen Schwachsinn als Tatort senden. Macht meinetwegen einen Mittwochsfilm draus.anne61um 9:09

    Wäre ich nicht gezungen den Rundfunkbeitrag zu zahlen, würde ich den Sender sofort abbestellen.joum 9:11

    Auweia, was sollte dieser Tatort denn bitteschön sein?anne61um 9:01
    Hätte heissen müssen " Im Scherz" geboren. Glaub ich ja wohl nicht...Spiel mir das Lied vom Tod für völlig vernagelte..Ich hab mich verarscht gefühlt und nach 5 MIN abgeschaltet. Konnte ja wohl echt nur ein Scherz sein..PETERum 9:06

    Rache ! Ich kann es gut nachvollziehen. Leider kann Otto Normal das nicht "nachspielen"Tim Forscherum 9:00

    Der größte scheiß ,ich war so was von enttäuscht, wird angepriesen als bester Tatort aller Zeiten und dann nix außer Gejaule und hinundher gespringe von jetzt ins damals, Schrott !!!Lenaum 8:55

    .....nach 4 Minuten war Schluß. So einen Müll brauche ich nicht!Gebo56um 8:51

    habe schon lange nicht mehr einen solchen Mist gesehen.hilsibilsium 8:42
    Liegt auch vielleicht an meinem Alter (74)hilsibilsium 8:43

    Absolut Käse, Leider.C. Bornemannum 8:41

    Der aller größte Scheiß in meiner ganzen Tatort Geschichte vom ersten an mann kann es bald nicht mehr sehn den Müll.Das letzte was unter den...um 8:33

    Dieser Tatort war der größte Schwachsinn aller Zeiten.Michael Perschum 8:31

  • Dieser "Tatort" war ein ganz besonderer, wie Ihre mehrheitliche Meinung deutlich macht. WAS genau war besser als bei allen anderen "Tatorten"???


    Für mich war es ein spannender Fernsehabend der mal ganz anderen Art. Prima Schauspieler, tolle Wirkung. Das Argument, Sendezeit für Kinder unpassend kann ich nicht teilen. "Kinder" haben um diese Zeit nichts vor dem Fernseher zu suchen und ausserdem ist es wohl in der Pflicht der Eltern, wenn sie ihre Kinder um diese Zeit schauen lassen, ein anderes, Kinderfreundlicheres Programm auszuwählen! Anzumerken wäre auch, dass man zur Zeit wohl am ganzen Tag in den Nachrichtensendungen schlimmeres und dazu echtes Filmmaterial zu sehen bekommt!!Andreaum 11:08


    Ein Mix aus Film und Drama, literarisch ausgeschmückt und einer Brise Sarkasmus. Sehr hohes Niveau, keine leichte Kost. Jedoch mal was anderes wie die typischen 0815 Tatortdrehbücher. Und...tolle schauspielerische Leistungen. Ich hatte das Gefühl die gehen richtig drin auf.ojlinkum 10:48


    Anfangs irritierend dann aber trotz all der Gewalt und Toten ein faszinierender und vor allem gelungener Tatort!!! Besonders auch der Epilog und die Zitate und Motive die an Shakespear erinnerten, eine Verknüpfung niveauvoller, kultivierter Monologe mit Action, Crime, Science und Comic...so schafft der Tatort aus 'anderen Regionen' garantiert das passende Quotenpendant zu den Münsteranern!!! Dickes Kompliment vor allem an die Hauptdarsteller; einfach grandios!!!Nehmakyum 10:41

    Neues Konzept.....klasse !!!!! Das lässt auf mehr neues hoffen ...Super !!! Mehr davon :-)Angus64um 10:25


    Geiler Film, kein Tatort. Ulrich Matthes unheimlich, faszinierend...phantastische schauspielerische Leistung. Kein Einheitsbrei, wer damit überfordert ist sollte Carmen Nebel gucken. Da darf man das Hirn gleich schlafen legen !jurium 10:22

    Gut, es war kein "Tatort" aber es war mal ein Filmkunstwerk der öffentlich Rechtlichen, wo ich glaub das erste mal sag':"Ja, da hab ich gerne mal GEZ gezahlt, bei dem manchmal vielen Schrott von "angeblicher" Unterhaltung die hier gesendet wird."
    Und den vielen bürgerlich klassisch denkenden Nörglern hier sag ich nur: Nächsten Sonntag kommt ja wieder ein neuer Tatort wo ihr wie letzten Sonntag hinterher sagen könnt: Na ja, ich weiß nicht, kann man so sehen
    Obwohl er Sch.... war
    Ein Manko dennoch: es war vielleicht doch ein wenig zu viele OpferHans der Schneiderum 10:22

    Besser als in anderen Tatorten waren m.E. die schauspielerischen Leistungen insbesondere der beiden Harloffs und U. Tukur. Außerdem die angenehm verzwickte Story, die mich perfekt unterhalten hat. Ich bin von diesem Tatort begeistert und wünsche mir ein- bis zweimal p.a. ähnliche Meisterleistungen als Tatort.Markus09um 10:22

    Es war ein sehr spannender Krimi, mit einigen Webfehlern. Man kann auf eine Schussweste keine fünf Schüsse aushalten, und dann immer wieder aufstehen. Kein Polizist würde es zulassen, dass auf einen Kollegen bewusst geschossen wird. Der Film war spannend, nur der Schluss, auch die Szene des Erwürgens, waren fehl am Platz.Klaus Rüdiger Müllerum 10:18

    Ganz großes Kino!!!maggusum 10:11

    Ich bin immer noch nachhaltig begeistert und beeindruckt, dass das Erste sich so etwas traut und möglich macht. Bravo!maggusum 10:12


    Ganz große Unterhaltung. Dass viele damit nichts anfangen können, wundert mich nicht- bei unserem Bildungssystem und- niveau. Sie sind offensichtlich intellektuell damit überfordert. Für mich ganz großes anspruchsvolles Kino- fast zu schade als FernsehfilmBusteum 10:15

    Ich wollte auch erst umshalten aber am Ende war ich total begeistert. Das war der Hammer auch die Schlußworte von dem eigentlich Toten. Ich war hin und weg einfach genial ein Tatort der tief ging und man seinen Kopf einschalten mußte und auch mal was anderes zulassen mußte.Susium 10:05

    Geniale Schauspieler die diese geniale Story hervoragend umgesetzt haben. Endlich ein "neuer" Tatort, der so gar nicht in den "Einheitsbrei" passte.Volkerum 10:03

    Ein echter Tatort!jörgum 10:03

    zu beginn des films war ich sehr skeptisch, was aber immer mehr gefesselt jeanton rotteneicherum 10:00

    länger er dauerte. Es gibt nur ein Fazit: Hervorragend!!!anton rotteneicherum 10:01

    Mir fehlt es schlicht am erforderlichen Sachverstand, um den künstlerischen Wert dieses Tatortes kommentieren zu können. Aber ganz sicher hat sich dieser Film in Form, Bildern und Musik so überraschend von dem sonntäglichen 20.15Uhr-Einheitsbrei abgehoben, dass keine Langeweile aufkommen konnte.Christianum 9:53

    Ein Tatort der anderen Art. Ein Experiment? Ein Dauerbrenner? Mir hat es gefallen, aber nur so sollte auch nicht sein.Rainer Feßlerum 9:52

    Für mich ganz großes Kino! Gerne auch als Tatort verpackt und sehr gerne zu dieser Sendezeit. Mir hat der Anspruch, die großartige Leistung der Darsteller, wie auch der Mix der unterschiedlichen Stilelemente außerordentlich gut gefallen. Ja, das war NICHT Mainstream (egal ob Tatort oder "nur" Krimi) und gerade deshalb und durch die gelungene Inszenierung Klasse!Vielschichtigum 9:52


    Sin City in Wiesbaden...ich habe lange keinen Tatort mehr geschaut, gestern konnte ich gar nicht anders, sehr gut, fesselnd, spannend.Ulium 9:48

    Ein guter "Tatort"!! Auch wenn die konservative Tatort-Fan-Gemeinde jetzt laut aufschreit!feierabendpolitikerum 9:47

    Ein absolutes Highlight diese Tatort-Folge!! Faszinierend die surealistischen Bilder, der Gott des Gemetzels im Blutrausch, die musikalische Untermalung. Hier hat meiner Meinung nach alles gepasst. Und am Schluß die ergreifend schöne Musik von JSB, in der das Gruppenbild zum Gemälde wurde. Davon darf es ruhig ein bisschen mehr sein...BlaueTrudeum 9:43


    Kreativ, toll! - Das Tatortteam hat sich Mühe gegeben, einmal etwas anderes zu präsentieren - schade, dass einige Zuschauer so wenig Lust auf Experimente haben. Für mich darf´s kreativ weiter gehen.Kati23um 9:43

    dieser tatort verdient einfach ein rießengroßes lob . die einschätzung auf der t-online seite hätte nicht besser sein können. man sollte auch auf der tatort seite bzw den seiten der ard eine entsprechende würdigung hinterlassen ! einfach mega. ich danke denjenigen die den mut hatten den gewohnten sonntagsabendeinheitsbrei zu durchbrechen und sich durchzusetzten ich kann mit vorstellen das es viele skeptiker bei den verantwortlichen gab. auch ich war zunächst skeptisch was aber ziemlich schnell verflog. einfach phantastisch. so phantasisch das ich ihn gestern gleich 3x anschauen musste. erst auf ard dann festival und dann nochmal festival. danke für diesen tollen film . der sich im kino wirklich sehen lassen könnte !saengerum 9:42


    Nachdem ich verstanden hatte um was es geht: überragend spannend, überragende Schauspieler, große Story. Man muss sich halt drauf einlassen!!!Stefan Pröcklum 9:39


    Sicherlich ein "außergewöhnlicher" Tatort, aber auch außergewöhnlich gut.Manfred Schwabeum 9:38


    Spitzendarsteller ! Handlung weit hergeholt aber mal was anderes. Hab mich gut unterhalten.reikum 9:38


    Der Tatort war so erfrischend anders und nach den Enttäuschungen der letzten Wochen eine wahre Wohltat! Herausragend. Aber natürlich nicht zu erwarten, dass man sowas jede Woche bekommt.Heinerum 9:36

    wunderbare Schauspieler! ungewöhnlicher Tatort! aber warum eigentlich nicht!?ruthium 9:34

    .....er war anders.....nicht dieses ewige und gar schon langweilige Klische, welches uns sonst schon meist vorgesetzt wird! Geschmacksache des Einzelnen ist der Tatort eh...der eine mag ihn...der andere schaut ihn nichtmal an. Vielleicht ist es mal notwendig, dass eine andere Art von Drehbücher und Kameraführungen eingebracht werden! Ob er gestern nun gut oder schlecht war.....ich weiss nicht....anders war er und vielleicht hat mir eben das gefallen!mike1703um 9:29

    Beeindruckend und mutig!
    Es war ja zu erwarten, dass der ´normale´ Krimi- bzw. Tatortzuschauer sehr irritiert sein musste... Gestern Abend wurde dem Fernsehpublilkum ein Gesamtkunstwerk gezeigt, das eigentlich (auch) auf der Kinoleinwand zu sehen sein sollte. Die angeprangerten "vielen Toten" sind doch nicht vergleichbar mit denen einiger pseudorealistischer Actionkrimis! Insgesamt wurde ich an die antike griechische Tragödie erinnert: Ein allgemeinmenschliches Problem - Rache - in einem ´Theaterstück`verarbeitet, so dass beim Zuschauer eine Art Katharsis stattfindet.GabyHum 9:29

    De Tatort hat viele Dämme durchbrochen. Elemente des klassischen Theaters, das passt scheinbar so gar nicht in die TATORT Welt. Dem Zuschauer wird aber der Paradigmenwechsel nicht kommuniziert, er wird konfrontiert, eine gute Alternative zu den inflationären Serien aus USA.Gerd-Peterum 9:29


    Kurzum schönes Theater im Fernsehen. Eine gelungene Überraschung in meinen Augen. Ja und so ist das Leben. Hass schafft Idiotismus und man sieht den Wald vor Bäumen nicht. Schönes Thema. Wär ein Ende der Konflikte auf der Welt, wenn man Hass ausschalten könnte...Anneum 9:17

    Das war kein Tatort wie gewohnt, dabei hatte ich schon Bier auf dem Tisch, mir auf dem Sofa es extrem bequem gemacht. Nach 1o Minuten Verblüffung, Bier gegen ein Glas Wein ausgetauscht, mich ordentlich hingesetzt. Und dann war ich begeistert. Es liegt viel an der Haltung wie man etwas gegenübertritt.Laufboldum 9:19

    Endlich ein Tatort der zum nachdenken und mitdenken angeregt hat und nicht nur Glischee war.Edgarum 9:19

    An diesem TV-Stück war einfach alles genial. Alles große künstlerische Klasse: Akteure, Musik, Lyrik, Kamera...Ein mutiger Schritt. Schafft endlich diese Drehs mit dem Konsum-Mist aus beamteten Schauspielern ab!UlpoTrevosum 9:17

    Ein besonderer Film. Ungewohnt anspruchvoll. Falsch platziert.ruppi1um 9:01

    Ich fand ihn sehr viel anspruchsvoller als sonst. Dass er im Mantel eines Theaterstückes mit Tiefgang daherkam, verwirrte sicher einige Zuschauer und sie wollten ihren gewohnten Tatort zurück, bei dem es nicht so tiefsinnig zugeht. Das soll keine Kritik sein, kann ich auch nachvollziehen. Auch ich war mir zu Beginn unsicher, ob ich weiterschauen möchte oder lieber umschalte, ob ich es gut finden sollte, was ich hier sehe. Jedoch war das nur das Ungewohnte. Deshalb schließe ich mich den Vorrednern an. Hervorragend gelungener Film, aber er hätte wohl besser nicht als Tatort deklariert werden sollen.Tanjaum 8:56


    Ein Tatort dieser Art musste einfach mal her. Denn die üblichen Kleiderstangen Drehs sind beleidigend und Demenz fördernd.
    Künstlerkrimis contra beamtete Schauspieler, eine erfreuliche Perspektive!UlpoTrevosum 8:53


    Ich habe seit sehr langer Zeit nichts bessres gesehen. Mir hat ganz besonders die Erklärung in literarischer Form gefallen wie es zu dem bösen kommen kann. Einfach nur genial.emmaum 8:38

    für mich wieder ein Film der die Probleme aufzeigt. Unzufriedenheit der Bürger die es sich nicht erklären können Entscheidungen von Behöhrden. Aber was daraus zu machen ist hervoragend dargestellt! Es wird nichts mit dem Notknopf bei den Ämtern!!! Bin nicht dafür aber wie lange noch ignorieren?magerum 8:49

    Wenn man aelter Ist, hat man fast in Der Regel schon drei vier Filme gesehen.
    Demzufolge kommen einem auch viele Szenen schon bekannt vor. Fuerdie gewollte Dramatik war Der Film zu flach. Den leuchtturmartigen Filmszenen fehlten die notwendigerweise ebenso guten Nebenhandlungen. Man hatte den Eindruck, dass hier nicht genuegend Zeit fuer einen richtig guten Film vorhanden war. Es fehlte am Ende nur noch die Szene des Jungen mit der Mundharmonika zwischen seinen Lippen und den Vater auf den Schultern, Der wieder die Schlinge um den Hals hat. Diese Szene haette auch Noch irgendwo rein gepasst....Willi Kretzschmarum 8:36

    Der beste Tatort ever. Auch die Schauspieler waren nicht so eindimensional wie sonst. Ich habe Hoffnung, dass sich andere Länder-Tatorte daran orientieren und mehr Sorgfalt bei der Auswahl der Schauspieler legen werden.Rynaldoum 8:38

    Mieser unsinniger und überflüssiger Tatort - vergeblicher Versuch Hollywood zu kopieren - 12 Uhr Mittags und Tarantino lassen grüßen - Hier wurden einfach ein paar Blockbuster wild und unsinnig in einen Topf geworfen und fertig ist der etwas andere Tatort - keine neue Idee und einfach nur grottenschlecht. Und obendrein chmückt man sich auch noch mit dem Rekorde den Tatort mit den meisten Leichen gezeigt zu haben - Quantität ( an Leichen ) über QualitätRalfum 8:30

    Dieser Tatort war einfach nur klasse. Fürs Kino beinahe besser geeignet als fürs Fernsehen. Weiter so....Karin Tiedtkeum 8:42

  • Ihre aktuellen Meinungen gehen noch immer weit auseinander. Ob sich die ARD nach so viel Lob auf weitere "Tatorte" der neuen Machart einlassen wird?

    Das war tolles Kino, Spitze, aber unter falscher Flagge. Kein Tatort. Zu jedem anderen Sendezeitpunkt absolute Klasse. Schade, dass dieser Film als Tatort lief und deshalb zu Recht einen Großteil der Zuschauer enttäuscht hat.Gerd Theo Sensbachum 11:29

    Dieser Tatort war etwas Besondres. Sehr gute schauspielerische Leistung.eteroum 11:19


    Ganz großes Kino.Michelum 11:11

    Wer um Gottes Willen schaut sich heute noch diese Schwachmaten-Krimis an? In jedem Abendvorprogramm dieselben Billigkrimis, in denen mittelweile jede "Soko" einen sog.Oldtimer fährt. Wer schreibt eigentlich diesen Mist?m-m-powerum 11:12

    Ich konnte dem "Tatort" der keiner war, nichts abgewinnen und habe leider viel zu spät umgeschaltet! Eigentlich ist der Tatort am Sonntag abend Pflicht, jedoch wurden wir sehr enttäuscht! Ich habe das Gefühl das viele der Meinung sind, je komplizierter, je besser wobei ich diese Meinung nicht teilen kann. Ich will Unterhalten werden und nichts weiter!Stiffmasterum 11:12

  • Bei aller Ernsthaftigkeit des gestrigen "Tatorts": ZUm Schmunzeln sind diese Outtakes des Sonbtagskrimis auf alle Fälle!

    Tatort Outtakes: Pannen bei "Im Schmerz geboren"
    von YOU FM via YouTube

  • Im "Tatort" hat die ARD den Machern viel künstlerische Freiheit gelassen: Mehrfach wurde Murot mit der kugelsicheren Weste getroffen. Doch er stand immer wieder auf, was völlig an der Realität vorbeigehen dürfte. Außerdem erzählt das Opfer Alexander Held die Geschichte - wie kann das sein? Was halten Sie davon, dass offensichtlich unrealistische Szenen im "Tatort" Platz gefunden haben?

    Das war ein gräslicher Tatort. Nur zum wegschalten . Wenn es nur noch solche Tatorte gibt sollte man die Gebühren streichen.Tatortzuschauerum 12:59

    Der Wahnsinn der Rache.Bitte nicht mehr wiederholen.Fakirum 12:58

    Das war sicherlich kein typischer TATORT, aber spannend und toll inszeniert. Bitte mehr davon.Weiter so..sicherlich kein...um 12:47

    Einige der negativen Kommentare beweisen unser vielfach eingeschränktes Bildungdniveau . Genialer Tatort....karl-heinz-junker@t-online.de um 12:37

    Mal ein Tatort der anderen Art als der Bekömmlichen aber super. Weiter so!othelloum 12:42

    Das war ein Möchte-gern-Tarantino nach deutscher mach Art. Nein DankeLilliacum 12:42

    Genau der richtige Sendeplatz, geanu die Richtige Sendezeit, genau das richtige Thema, genau die richtige Geschichte, genau der künstlerische Anspruch, genau der richtige Treffer!!! Was war in den letzten Jahren immerwieder zu lesen über die Qualität der verschiedenen "Tatorte". Nuschel-Till, der den schlechteren Schimi gibt, oder die Thomala, die an Einsilbigkeit kaum zu überbieten ist. Schlechte Drehbücher, langweilige Geschichten, ralitätsfremd und auch noch schlecht gemacht. Dieser Tatort war - aus meiner Sicht - eine echte Eulenspiegelei, die genau den geneigten Tatort-FAN, der alles will, blos nicht, dass sich was ändert, vor den Kopf gestoßen hat. Man kann über die Geschichte und die Toten natürlich streiten, in den letzten Jahren habe ich viele Kommentare über die Tatortserien gelesen, dieser ist der erste, der mir einen wert ist. Zweifelsohne ist das kein Strickmuster das sich wiederholen lässt, aber zumindest hat der mal eine Meßlatte gelegt - und zwar eine die nicht mit einem Hopser zu nehmen ist.Störenfriedum 12:36

    Lächerlich, ein möchte-gern-intellektuelles Werk, ohne Spannung und Logik, einzig Tukur konnte schauspielerisch überzeugen, sein Gegenüber, die dauermordende Sparversion von Horst Buchholz, war in seinem weißen Leinenanzug aus Südamerika eine absolute Witzfigur......wie hätte so einer auch der Vater des blonden Jünglings gewesen sein können?Lohengrinum 12:30

    Wer diese Art der Filmkunst nicht als Unterhaltung begreift - na ja - es ist ebend nicht der übliche Mainstream - Ssch............ Das war schon fast ein Schauspiel - Klasse - wagt so etwas ruhig öfter. Wer das nicht mag, kann ja sich gerne den üblichen 08-15 - ich brauche nicht mitdenken und kann jeder zeit in den Film einsteigen- Mist auf einen anderen Kanal anschauenBergstroemum 12:23

    Allein der Angang des gestriegen Tatorts war direkt fesselnd. Die drei Männer am Bahnhof haben doch sehr an den Anfang von "Spiel mir das Lied vom Tod" erinnert, es hat nur die Fliege gefehlt.KA5P3Rum 12:26


    Das war fast so gut wie ein Schauspiel auf der Bühne - weiter so machenBergstroemum 12:19

    So etwas sollte öfter gezeigt werden - nicht immer der übliche Null acht Fünzehn Schrott. Sicher nicht für jeden Geschmack geeignet - aber es sollte auch mal etwas Neues probiert werden. Es gibt leider viel zu viele Filme mit unentwegtes Geballere und mindestens 20 zerstörte Autos, vor allen in USA Verdummungsfilmen.Demokratum 12:16

    Endlich einmal etwas anderes. Keine kleinen Grabenkämpfe zwischen den ermittelnden Kommissaren und ewig langweilige Verhöre, alle in gleichenFranceum 12:17


    Sensationeller Fernsehfilm, wenn auch kein Tatort im traditionellem Gewand. Geniale Schauspielerleistung, tolle Idee. Ein kleines Kunstwerk, jedoch nichts für Kleingeister.Jules et Jimum 12:17


    so ein Tatort nie wieder !! Da sehe ich doch lieber die Konserven die uns seit einem halben Jahr serviert wurden....Renium 12:14

    Wunderbar Ulrich Matthes aber noch getoppt von Alexander Held, der die schwierigen und schönen Texte deklamierte. Auch Tukur hat mie mal wieder richtig gefallen, meist ist er mir jetzt zu maniriert. Diesmal sehr zurückhaltend und überzeugend. Auch die beiden ganz jungen Männer (Euler und Scheer) sehr ergreifend und zuguterletzt - sehr stark: Barbara Philipp!!!Griechische Tragödie!!!...um 12:14

    Da vermischen sich Filmhandlung und Realität: Als ob die Horror-Berichte von der IS mit immer neuen Enthauptungen und Massenmorden noch nicht reichen würden, der "Tatort" (Markenzeichen und offensichtliches, in den Medien propagiertes Qualitätsmerkmal: 43 Tote!) ging nahtlos in die tagtäglich in die Wohnzimmer übertragenen Kriegs-Szenarien über. Besonders brutal war die standrechtliche Erschießung der jungen Frau. Unverständlich und unverantwortlich, dass sich so namhafte Schauspieler, wie insbesondere Ulrich Mattes auf ein solches Drehbuch einlassen konnten. Natürlich (!) wurde dieser TV-Film ausschließlich von Männern gemacht. Eine Frau hätte niemals einen so brutalen Film drehen können!Enttäuschterum 12:14


    An diesem TV-Stück war einfach alles genial. Alles große künstlerische Klasse: Akteure, Musik, Lyrik, Kamera...Ein mutiger Schritt. Kann auf Drehs mit Schauspielern im Beamtenstatus verzichten!UlpoTrevusum 12:06

    Habe nach 10.00 Minuten auf entspannenden Stubbe umgeschaltet. Tatort, außer dem Münsterduo, schaue ich mir schon lange nicht mehr an. Lese stattdessen lieber einen guten Krimi.Biggium 12:07

    Aussergewöhnlicher Tatort! Weiter so! Genau diesen Anspruch habe ich bislang bei Tatort vermisst.Tator Fanum 12:10

    So einen Schwachsin habe ich schon lange nicht mehr gesehen. Was hat das ganze mit unserem guten alten Tatort zu tun.Schwachsinn im Quadratum 11:59

    anspruchsvolles Gruselmärchen auf falschem Sendeplatztatortliebhaberinum 11:55

    Einfach nur genial. Chapeau für den Mut, so einen Film entgegen dem Mainstream zu produzieren und zu bester Sendezeit auszustrahlen.Hermesum 11:53


    konnte mir gestern nicht mal über schlechte Polizeiarbeit uffregen, weils ja kene gab! Tatörtchen - made in hollifurzEcks Bölleum 11:53


    Das war der größte Schwachsinn seit Erfindung des Tatorts !!!Tinaum 11:50


    einfach nur krank !!! und dafür müssen wir fast jeden Tag malochen um so einen Stuss zu finanzieren.Friederum 11:47

    Es passte alles: Geschichte, Musik, Schauspieler - mehr davon!Sybilleum 11:46

    Der größte Schwachsinn seit Erfindung des Tatorts !!!Tinaum 11:44


    Ansatz und Rachespiel saugeil - Rest der Fete zusammengeschustert - leider nicht nachvollziehbar und schon garnicht nach zu vollziehen. Leider !Racheengelum 11:42

    Ein toller Krimi, aber gehört nicht in die Tatort-Serie. Bitte nicht die Tatort-Fans bei Seiter schieben, um neue Zielgruppe zu erreichen. Tatorte auffrischen ist ok., aber dieser Film gehört einfach an eine andere Stelle und wenn eine Regelmäßigkeit derartiger Produktionen eintritt, klappt es sicher auch mit den Quoten hierbei.optimistinum 11:39

    Der Film war nicht schlecht,aber gehört nicht in die Reihe :Tatort !!!Neunmalklugum 11:32

    Da schau ich lieber den ganzen Abend Nachrichten-'TV und bleib bei der Wahrheit.L. Müllerum 11:31

    Das war ein Phantasy- Western von 2014 irgendwo in einer anderen GallaxieNeunmalklugum 11:31

    Tatort ist doch etwas ernsthafter,und handfester gemacht !Neunmalklugum 11:32

    Ein Super-Film: Erstklassige Darsteller, eine tolle, literarische story und mal nicht des ewige Dauereinerlei von Tod - betroffener Aufklärer - Lösung. Wünsche mir mehr derartiger Angebote!Rainerum 11:28

    ganz super, qualtitativ künstlerisch hochwertige Unterhaltung: gern mehr davon!SRum 11:27

    Er war in der Tat gewöhnungsbedürftig, aber er war so gut gemacht, dass ich noch Stunden danach über die möglichen Irrungen menschlichen Verhaltens nachgedacht habe. Beide Hauptdarsteller befanden sich in einer Sackgasse. Ich konnte mich allerdings nur in die des Murot wirklich hineinversetzen.Axel B.um 11:26


    Anders - aber Klasse !!!Sonntagskrimium 11:26

    Grosses Kino in der Fernsehstube !Joachim Keysersum 11:19

    Genau dafür zahle ich gerne
    die Gebühren!Michelum 11:12

    mein gott muss die ARD quotenangst schieben um so einen affen zu machen!Out of Boxum 11:14




  • Liebe Leser! Der "Tatort: Im Schmerz geboren" lässt Sie und uns weiterhin nicht los. Es gab in dem Krimi Tote über Tote - und hier gehen die Meinungen weiter auseinander. Ich möchte die Flut an Text an dieser Stelle entschuldigen - doch möchte ich diese auch nicht abreißen lassen. Denn jede Meinung zählt bei uns!



    Ein ganz anderer Tatort. Sehr gut. Tolle Darsteller und gut gespielt.SLaeum 13:41



    Endlich!!! Hier waren welche kreativ. Schon erstaunlich bei all dem Einheitsbrei bei Tatort, Krimi etc.Crocusum 13:31



    Ich war begeistert, ein Tatort auf hohem Niveau, mal etwas ganz anderes.Anna-Lenaum 13:28

    das war ein sehr gutes "Filmschauspiel" mit guten Schauspielern,J.S. Bremenum 13:27

    Und wer sich über Leichen im Tatort aufregt, ist generell im falschen Programm und sollte sich lieber im ZDF mit Pilcher amüsieren.Anna-Lenaum 13:29

    Interessante Story, klasse Darsteller, Sergio Leone lässt grüßen!wsum 13:19

    Starke Texte mit musikalischer Untermalung, die uns Gänsehaut machte. Erstklassige Schauspieler und mal ein Thema, welches zwar nicht sehr realistisch war, aber total spannend. Kurz gesagt, es war mal ein SUPER guter, mutiger "anderer" Tatort!Tatort-Fansum 13:18


    Gestern habe ich auf Grund der Ankündigung zugeschaut. Mein Kommentar dazu ist: Das ist Film, Kunst, Klasse. Wer es nicht verstanden hat sollte einfach weiter Küstenwache schauen ;)Filmfanum 13:20

    unrealistischRosamundeum 13:16


    Das war einfach nur genial: spannend und unterhaltend! Vielen Dank an die tollen Schauspieler (alle, ausnahmslos) und alle Macher dieses Tatorts! 90 Minuten reines Vergnügen!Arielum 13:12

    Kein typischer Tatort, aber einfach super.BSum 13:08

    Sicher war das kein Tatort im eigentlichen Sinne, dafür aber ganz grosses Kino. Nicht nur Spiel mir das Lied vom Tod, sondern zugleich Hamlet, griechische Tragödie und und und ... Tolle musikalische Untermalung, bis in die kleinste Rolle (hier noch nicht genannt: Felix v. Manteuffel, Otto Mellies) mit gestandenen (Theater-) Schauspielern besetzt.Cecilum 13:08

    Wo soll so eine Art Tatort noch hinführen ??? Es fehlten nur noch die riesigen Explosionen amerikanischer Schwachsinnfilme. Wie weit soll das die öffentlich rechtlichen Fernsehen noch veramerikanisiert werden ???Emylieum 13:06

    Super! In allen Belangen eine Klasse für sich. Die Schauspieler sensationell, ebenso die Machart. Genial die Schlusseinstellung mit den Toten und dem Hinweis, ihrer zu gedenken. Habe mir direkt die Wiederholung auf "EinsFestival" angeschaut und hoffe auf DVD-Veröffentlichung. Dass darüber auch genörgelt wird, war klar und im Bezug auf Meinungsfreiheit berechtigt. Auch ist klar, dass ein solcher Tatort eine Seltenheit bleibt. Und das ist gut so.Rolfum 13:06

    Am Anfang etwas gewöhnungsbedürftig , aber ich muss sagen : Einfach Klasse !celloum 13:05

    Ich finde es wirklich sehr bezeichnend, dass hier vermeintlich Intellektuelle diesen Tatort über den grünen Klee als innovativen udn anspruchsvollern Krimi loben und gleichtzeitig despektierliche Äußerungen über "normale" Tatortfans ablassen müssen.Mitchum 13:04

    die durchaus gute storry wurde in gewaltverherrlichung und blut ertränkt. schade.tockum 13:04


  • Liebe Leser, der Redakteur wechselt, doch der "Tatort: Im Schmerz geboren" bleibt weiter ein heißes Thema. Auch wer gestern nicht zusah, kommt heute kaum an der Diskussion vorbei - und überlegt sich womöglich, doch nochmal reinzugucken. Falls Sie zu denjenigen gehören, die das TV-Event verpasst haben: Macht Sie die Debatte neugierig auf den "Tatort" oder schreckt Sie diese eher ab?


    Da ich vorher schon gehört habe, dass es jede Menge Tote gibt, habe ich mir den Streifen nicht angesehen. Ich schaue gerne Krimis, aber das ist mir "to much". Allerdings bevorzuge ich eher das Münster-Team und Lena Odenthal.RimebiMontag, 13. Oktober 2014 am 15:28

  • Vor allem die Andersartigkeit von "Im Schmerz geboren" beschäftigt und spaltet die Zuschauer. Vielen Zuschauern gefiel der frische Wind, sie sehen darin die Zukunft der Reihe. Genauso viele aber freuen sich nun wieder auf einen vertrauten "Tatort". Zu welcher Fraktion gehören Sie? Unterstützen Sie die Experimentierfreudigkeit der Macher? Oder hat sich der gestrige Film für Ihren Geschmack zu sehr vom traditionellen Krimi entfernt? 

    So einen Tatort habe ich noch nie gesehen, ich hoffe dass so eine Art von Krimischrott nicht noch mal an so einem Sendeplatz gezeigt wird. Da sind mir Axel Prahl und Jan Josef Liefers lieber!athoMontag, 13. Oktober 2014 am 15:05

    Endlich mal ein Tatort, der nicht das übliche Strickmuster zeigt. Für mich ein tiefgründiger, ja künstlerisch gelungener Film, der mich sehr beeindruckt hat.serinusMontag, 13. Oktober 2014 am 15:05

    Eine Zumutung!! Bin wirklich ein Tatort Seher seit vielen Jahren!Inge G.Montag, 13. Oktober 2014 am 14:55

    Als wirklich eingefleichter Tatortfan habe ich mich letzten Sonntag (Bodensee-Tatort) zugegebenermaßen ziemlich gelangweilt. Gestern habe ich 90 minuten voller Spannung den Tatort verfolgt und war erst verblüfft, dann gebannt und letztendlich vollkommen begeistert. Und das erwarte ich von einem Fernsehfilm. Wer lieber den herkömmlichen Tatort mag, kann ja auf eine nicht enden wollende Zahl von Wiederholungen zurückgreifen :-)raceturtleMontag, 13. Oktober 2014 am 14:51

    Das war sicherlich kein typischer TATORT, aber spannend und toll inszeniert. Bitte mehr davon.Weiter so..sicherlich kein...Montag, 13. Oktober 2014 am 14:39

    Wo soll so eine Art Tatort noch hinführen ??? Es fehlten nur noch die riesigen Explosionen amerikanischer Schwachsinnfilme. Wie weit soll das die öffentlich rechtlichen Fernsehen noch veramerikanisiert werden ???EmylieMontag, 13. Oktober 2014 am 14:37

    Kein typischer Tatort, aber einfach super.BSMontag, 13. Oktober 2014 am 14:36

    TATORT - mal ganz anders als gewohnt!
    Ich habe mich gefragt: "Soll das ein Tatort Sein?" Es war einer- eben ein Tatort der etwas anderen Art.postbibatoMontag, 13. Oktober 2014 am 14:36

    Der Tatort war für mich kein Tatort, stellenweise langweilig wie ein langer Roman diese abzustimmen auf 47 Leichen im Einklang über Vergangenheiten eines Freundes , dazu Sekt beim SEK Einsatz alles da ist nicht Tatort sondern ein in die länge gezogener Film mit vielen Toten mein Fall war das nicht!HarryMontag, 13. Oktober 2014 am 14:35

    Mit großer Spannung habe ich dem Film entgegen gesehen. Aber dieses abstruse Handlung erinnert mich an diese unsäglichen US-Filme die so unrealistisch sind, dass es einem nur graust!Golf61Montag, 13. Oktober 2014 am 14:35

  • Wie Tschiller das nun meint, bleibt leider offen.... Jetzt muss Schweiger im nächsten "Tatort" ganz schön nachlegen!

    nick tschiller hat heute tatort geguckt...und ist... sprachlos.....!
    von Til Schweiger via Facebook

    Lieber jaques kaiser! Dieser "Tatort: Im Schmerz geboren" spielte NICHT mit Til Schweiger. Doch der Neu-Kommissar hat seine Meinung zu diesem besonderen Krimi auf Facebook veröffentlicht. Und einen sprachlosen Til Schweiger haben wir doch alle gern.....
    Ich schaue mir grundsätzlich keine Filme von und mit Til Schweiger an. Der war und ist für mich der Vollproll schlechthin. Wenn ich so die Kommentare lese, wird mir teilweise speiübel. Diejenigen, die so etwas, nicht nur als Sonntagabendunterhaltung, sonder generell gutfinden, sind fern von jeder Realität. Noch besser gesagt, solche Leute sind eine Gefahr für die Umwelt und der Garant für fortschreitende Verblödung. Ich zahle Gebühren, obwohl ich schon so gut wie kein Fernsehen mehr schaue. Das Programm wird immer mieser und schlechter, viele Wiederholungen und Schrott.jaques kaiserum 13:16


    Auch Joko Winterscheidt lässt sich nicht lumpen und muss ausnahmsweise seinen Senf dazugeben:


    von Birgit Assmann, t-online.de bearbeitet von Maximilian Miguletz 10/13/2014 1:56:48 PM
  • Dass es beim "Tatort: Im Schmerz geboren" überdimensional viele Tote gab, war schnell ersichtlich. Doch wie viele Leichen waren an diesem besinlichen Sonntagabend zu sehen? Wir verraten es Ihnen HIER





    von Birgit Assmann, t-online.de bearbeitet von Maximilian Miguletz 10/13/2014 1:57:03 PM
  • Ein brisantes Thema ist weiterhin die Darstellung der Gewalt. Die Anzahl der Leichen sorgte heute für Fragezeichen (Hat sich das "Tatort"-Team verzählt? Lesen Sie die Auflösung HIER!), der 19-Tote-Rekord von "Kopfgeld" mit Til Schweiger wurde jedenfalls pulverisiert, wie man so treffend sagt. Doch nicht immer ist mehr auch wirklich mehr. Wie stehen Sie zum Gewaltgehalt vom neuesten Tukur-"Tatort"? Sorgte die Action für das nötige Salz in der Suppe? War es zu viel des Guten? Oder gar weit über das Ziel hinausgeschossen und bedenklich?

    Ich finde, dass die Geschichte klar im Vordergrund stand..die so titulierte "Gewaltorgie" war nur Makulatur, ein Vehikel, um die Story plausibel zu machen. Ich fand den diesen Tatort richtig gut. Allerdings auch einmailig, d.h. nicht wiederholbar.ulfiniMontag, 13. Oktober 2014 am 16:01

    Zuerst dachte ich, das Gemetzel auf unserem Planeten reicht, das muß ich nicht noch im Fernsehen serviert bekommen. Aber dann ist mir die Paralelle zwischen dem Psychopathen des Films und Leuten wie dem selbsternannten Kalifen oder Führern von Boko Haram oder Al Quaida klar geworden. Der Film spiegelt unsere Gegenwart.evoluzzerMontag, 13. Oktober 2014 am 15:44

    Das war kein Tatort - nichts von dem, was wir kennen und lieben. - A B E R es war ein fantastischer Film, weit weg vom Tatort-Format, vielleicht sogar eher ein Film fürs Kino. Tolle Geschichte / Idee / Drehbuch, excellente Regie und fantastische Darsteller. Wer sich an Hand der Anzahl von Toten orientiert, um zur Negativkritik zu führen - mancher Tote in anderen Tatorts wurde so eklig inzeniert, dass allein ein Opfer schlimmer wirkte als die hohe Anzahl hier.Ginret-2Montag, 13. Oktober 2014 am 15:38

    Wen das ARD weiterhin solche Tatorte produziert , ist es kein Wunder wenn auf den Straßen die Jugendlichen immer mehr zur Gewalt negen .winneMontag, 13. Oktober 2014 am 14:41

    Für solche Experimente ist das öffentlich-rechtliche Fernsehen da. Gut, dass solche Experiemente gewagt werden, besonders in der Tatort-Reihe. Und dass auch noch so hervorragende Darsteller zu sehen sind: wunderbar.
    Das gilt jedoch nur für die Ästhetik. Inhaltlich ist das empathielose Herumgeballer leider problematisch. Die Anhäufung von Leichen gibt es auch bei Shakespeare. Aber die Charaktere bleiben flach und der Plot dürftig. In Zeiten von IS-Terror und anderen Grausamkeiten, sollte man sich mehr Gedanken zu Thema "Gewalt" und dessen Umsetzung machen. Ein wenig verschmähte Liebe mit diesem Resultat ist unglaubwürdig und kann leicht auf die andere Seite, nämlich die der Gewaltverherrlichung kippen.TheaterfanMontag, 13. Oktober 2014 am 14:49

    Ich habe schon lange nicht mehr ein so spannendes, thrillerähnliches Format mit excellenter schauspielerischer Leistung gesehen. Respekt den Verantwortlichen für den Mut und die Umsetzung dies mit klassischen Shakespeare Zitaten und der entsprechenden Verbindung von Klassik und Moderne zu verbinden! Die Meinung zu den unzähligen dargestellten Opfern... nun da kann man sicherlich zwiespältig denken. Doch selbst in den Märchen und vielen Klassikern war die unglaubliche Bereitschaft zum Töten Thema... und wie grausam sind Computerspiele... usw. usw.KunstMontag, 13. Oktober 2014 am 13:58

    Was hier geboten wurde muss einem kranken Hirn entsprungen sein!! Grausam, brutal - die Gewalt bis ins Detail gezeigt ...eine Frechheit! Zumal zu dieser Sendezeit auch viele junge Menschen noch fernsehen!!Inge G.Montag, 13. Oktober 2014 am 14:56

    Wir sollen offenbar auf künftige IS-Gräuel vorbereitet werden, uns an viel Blut gewöhnen. In der gegenwärtigen zeitgeschichtlichen Situatiion zusätzlich zufällig (?) extrem "geschmacklos" und deplatziert!VigilantusMontag, 13. Oktober 2014 am 15:22

    ...Der gestrige Tatort war sehr gewöhnungsbedürftig. Aber letzendlich durchweg spannend und emotional...einfach gut gemacht...ich kann mir gut vorstellen, dass es solche brutalen und skruppellosen Handlungen in der Drogen
    KartellszeneFernsehmuffelMontag, 13. Oktober 2014 am 15:22

    Ich war entsetzt von dem Tatort. Soviel sinnlose Gewalt, auch noch in Slowmotion, damit es richtig sitzt. Ich liebe Ulrich Tukur, er war auch echt gut, aber der ganze Film war entsetzlich. Einfach furchtbar.HundeblickMontag, 13. Oktober 2014 am 15:02

  • "Tatort"-Zuschauer fühlten sich gestern an zahlreiche andere Werke aus Film und Theater erinnert - vom Totenkopfschwärmer aus "Das Schweigen der Lämmer" über die blutreichen Inszenierungen von Quentin Tarantino und Shakespeare'sches Theater bis hin zu griechischen Tragödien. Welche Anspielungen haben Sie in "Im Schmerz geboren" entdeckt? Haben Ihnen die Zitate gefallen?

    Faszinierende Idee, einen Tatort nach dem Vorbild einer Shakespearschen Tragödie zu inszenieren! Vorrangig ging es in der Handlung um die schicksalhafte Verstrickung der Handelnden in Schuld und Gewalt. Dass dabei auch billigend eine große Zahl von Opfern in Kauf genommen wurden, machte diesen genialen Film auf eine beklemmende Weise aktuell.Antonius B.Montag, 13. Oktober 2014 am 16:01

    Interessante Story, klasse Darsteller, Sergio Leone lässt grüßen!wsMontag, 13. Oktober 2014 am 13:19

    sehr gutes Kino, nix zum berieseln lassen. Shakespeare hätte seine Freude daran gehabt. Bei dem sind die doppelbödigen Theaterstücke auch nicht gerade unblutig. Man muss ihn allerdings kennen ;-) . Liebe ARD, mehr davon!!!Udo SchmidtMontag, 13. Oktober 2014 am 09:06

    wirklich schön abgefahren! sin city im ard ! etwas in der art würde ich ab und zu gerne mal wieder sehentvwatcherMontag, 13. Oktober 2014 am 16:02

    ein leichter Hauch von Tarantino,und wie immer wenn Deutsche es versuchen einfach nur schlecht!!!!Werner SchulzMontag, 13. Oktober 2014 am 16:13

  • Es scheint tatsächlich keine Zuschauer zu geben, denen der "Tatort: Im Schmerz geboren" nur mittelmäßig gefallen hatte. Die Meinungen sind nach wie vor entweder voller Begeisterung oder voller Unverständnis.

  • Absoluter Schwachsinn der Film ! Alle wollten was "neues" machen. Schauspieler, Drehbuchautor, Regisseur... Ergebnis: Ein KRAMPFHAFTER Krimi. Ging voll in die Hose !Unrealistisch, und absolut unglaubwürdig.Pierre S. aus Stutgartum 16:38



  • 30 Jahre zur Vollendung seiner Rache. Für mich eines der genialsten Tatort Drehbücher. Sowas kann man leider nicht ein zweites Mal bringen.Andy Hammum 16:37
    Mal eine ganz andere Art des "Tatorts". Mir hat es gefallen, auch wenn ich diese Art nicht jeden Sonntag sehen möchte. Besser als der "Baller-Tatort" mit Till Schweiger. Nichts für anspruchslose Zuschauer. Es erinnert an das epische Theater von Brecht.Jörn Schiemannum 16:36


  • Meiner Meinung absoluter Schwachsinn. Wäre etwas für einen Themenabend bei arte gewesen, aber kein Sonntagsabend-Unterhaltungs-Tatort. Warum sollen wir an der Psycho-Vergangenheit der Kommissare teilhaben?? Wir ja immer schlimmer. In Köln "Ballauf", und jetzt das...Bitte nicht!!Limdocum 16:47

  • Viel Lob bekommt die Besetzung. Selbst Zuschauer, die den "Tatort" nicht gut fanden, können zumindest den Darstellern etwas abgewinnen.

  • SEHR GUTE Schauspieler, Leider miserabler Film.Philosoph52um 16:43


  • Der genialste Tatort seit langem mit einer spitzenmäßigen Besetzung!Allegraum 16:51


  • Ganz große Klasse! Ein Film mit Spitzenbesetzung und genialer Untermalung durch die excellente Musik!Allegraum 16:55

  • Bereits beim Epilog, wie in den wundervollen Theaterstücken üblich, war mir klar, dass dieser Tatort wohl kaum für die üblichen Tatortzuschauer sein dürfte. Ich habe den Tatort von der Handlung als sehr fesselnd und spannend empfunden, die Schauspieler waren sehr gut, die musikalischen Untermalung war fabelhaft. Eine ausgleichende Gerechtigkeit zu den oft sehr faden abgedroschen Themen, die man sich sonst um die Uhrzeit antun muss, weil die Masse das so gerne sieht! Es könnte mehr von solchen Tatorten gedreht werden und das Münsteraner Team, dass würde mir in der Regel reichen! Susanne Sefzig-Görlitz
    von Bereits beim Epilog war mir... bearbeitet von Marc Thomé, T-Online.de 10/13/2014 2:57:42 PM
  • Ja, die Münsteraner ... Selbst hier in der Diskussion geht kein Weg an ihnen vorbei ...
    Schon in den ersten Minuten war erkennbar, dass es kein normaler Tatort wird.. Wir fanden ihn spannend u. mal etwas anderes... Aber "Nichts" geht über Münster!!!Biancaum 16:54

  • Auch interessant: Einige Zuschauer, denen der "Tatort" gefiel, sind dennoch der Meinung, dass diese Art eines TV-Krimis nicht wiederholt werden sollte.
    Sehr gute Inszenierung, ein Krimi mal anders, sehr gute Darsteller,fantastischer Film....sollte einmalig bleibenRudium 16:41

  • Ganz klar: Dieser "Tatort" spaltete die TV-Nation. Wirklich erstaunlich, wie sehr die Urteile der TV-Zuschauer auseinandergehen.
    Eine gekonnte Symbiose aus Dramatik, punktgenauer Musikeinsätze und fein recherchierter Psychologie vereinen sich zu einem Gesamtkunstwerk. Ich find es klasse, dass die Macher dieses Streifens den Mut für diesen gekonnten Evolutionsschritt im urdeutschen Sonntagskrimi hatten. Respekt!Günther Kasseckertum 17:59

    Eine einzige Katstrophe..... billiger Abklatsch von" Spiel mir das Lied vom Tod" oder Quentin Tarantino ..... kaum zu ertragen! Selten einen so schlechten Film gesehen. Ich frage mich ernsthaft wer so etwas mit Preise auszeichnet!? Das kann Tatort deutlich besser, da muss kein Comic-Design genutzt werden...... bitte nie wieder!!!Rumpelhirnum 17:57

  • Einige User sind der Meinung, dass der Krimi nichts für junge Zuschauer war.  Was sagen Sie dazu?
    In meinem Fernsehprogramm stand FSK 12. Ich kann mir nicht vorstellen, dass ein 12-jähriger denn Sinn dieses Films verstehen kann.Bedenklichum 16:51
    sehr anspruchsvoll, aber sicher nichts für minderjährige TV-Zuschauer....Uwe-Peter Weiseum 17:35
    Nach anfänglichem meckern fand ich den Tatort im Nachhinein doch nicht so schlecht. Natürlich sehr außergewöhnliche Story für einen Tatort, sehr gut gespielt von den Schauspielern! Kann man schon mal machen.So eine Story ist ja sowieso einmalig zu verkaufen,zumindest als Tatort. Was den Jugendschutz angeht,gibt es härtere Spiele, die schon unter 12 gespielt werden. Als Eltern liegt man ja auch selbst in der Verantwortung zu entscheiden, ob die Kinder so etwas schauen können. Von Anfang
    an war ja klar, es gibt Tote!Faridum 18:30
    Was haben Kinder zu dieser Uhrzeit noch am TV verloren??Peterum 18:37

  • Interessant: Selbst Fans des Films finden, dass "Im Schmerz geboren" kein "Tatort" war - zu sehr hebt sich der Streifen vom durchschnittlichen Sonntagabend-Krimi ab.

    Das war kein Tatort. Das war ein bisher unbekanntes Schauspiel von ShakespeareHelfende Handum 18:19

    Genialer Krimi mit genialer Besetzung, super gespielt - aber kein Tatort.tatortseniorum 18:33

    Für
    mich eigentlich schade, dass hinter diesem Streifen der Name Tatort
    steht, denn das was sich der Betrachter unter Tatort vorstellt, also
    leichte Unterhaltung, wurde um ein vielfaches übertroffen.
    Haraldum 18:24

    Der Tatort ist tot und war nie lebendiger! Ich war begeistert, absolut! Grandioses Drehbuch, wunderbare Schauspieler. Allein die Etikette wirkte angestaubt, denn als "Tatort" möchte ich dieses große Kino aus der Sofaperspektive nicht wirklich bezeichnen. Dies ist in der Tat streitbar und sollte auch der Ansatz sein: Der Tatort starb am Versuch der Neuerung. Jede Region hatte plötzlich einen "Tatort", aber die Region selbst blieb oftmals im Nebel. Z.B. hätte ein Hamburger Tatort ruhig hamburgisch sein können, nichts wäre einfacher. Leider scheiterte man stets am Versuch der Überfrachtung, der Neuerung. Gestern ist dies jedoch endlich gelungen, obgleich ich für mich entschieden habe, dass diese Art des Krimisonntags nicht als Tatort firmieren sollte. Der Tatort ist das, was man als Wiederholung zeigen könnte und sollte. Auf Sina und Fichte möchte doch keiner verzichten. Also, geben wir dem Ding einen neuen Namen, dann passt es!MiodMontag, 13. Oktober 2014 am 19:00

    Am Anfang war ich sehr irritiert, weil es sich ja um ein Tatort handeln sollte. Im Laufe des Films war ich dann einfach nur noch fasziniert von der Machart und Dramaturgie. Für mich war es einfach ein sehr cooler Krimi. Danke dafür!Ollium 18:53


    Als Tatort absoluter Blödsinn. Mit dem Titel als normaler Spielfilm genial.Roadrunnerum 18:41


Gesponsert von ScribbleLive Content Marketing Software Platform
Anzeige
Video des Tages
Shopping
Nur noch heute! 20% Rabatt auf Schuhe, Mode & Wohnartikel
für Neu- & Bestandskunden bei BAUR
Shopping
20% on top auf Sale Artikel: Blusen, Kleider, Denim u.v.m.
trendige Sommer Styles bei TOM TAILOR shoppen

Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Liveblog >

    Anzeige
    shopping-portal
    © Ströer Digital Publishing GmbH 2017