Nur noch Müll im Fernsehen! Das war die Debatte zur Fernsehkritik
Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Liveblog > !#breadcrumb!# >

!#title!#

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Nur noch Müll im Fernsehen! Das war die Debatte zur Fernsehkritik

Sorgt die heutige deutsche Fernsehlandschaft für beste Unterhaltung oder ist das TV-Programm der wahre Horror? Das war unser Debatten-Thema heute. Das Fernsehen - wie es heute ist - bekam darin keine guten Noten. Vieles nervt, neue Konzepte sind nicht in Sicht. Die Konkurrenz aus dem Netz ist groß. Abschalten oder Extra-Dienste bezahlen - das sind die stärksten Alternativen.

  • Liebe Leser! Das Fernsehprogramm bewegt Ihre Gemüter. Um es mit Ihren Worten zu sagen: Das heutige TV ist Müll, Müll, Müll. HIER können Sie die gesamte Diskussion noch einmal nachlesen! 

    Eine kurze Zusammenfassung der wichtigsten Aspekte möchte ich Ihnen aber vorab liefern: Ein Leser forderte "Schmerzensgeld für dir Zuschauer". Eine harte Kritik. Aber Ihre Meinungen spiegelten sich in dieser Aussage tatsächlich wider. In unseren Umfragen gaben Sie dementsprechend dem Fernsehangebot die Note 5-6. Vernichtend.... Die große Mehrheit (84 Prozent) findet, dass früher alles besser war - auch im TV! Die ständigen Wiederholungen nerven Sie einfach und am Rande wird auch das Kinder- und Jugendprogramm kritisiert. 

    Die öffentlich-rechtlichen Sender kommen ebenfalls nicht gut weg: Sie passen sich mit ihren neuen Formaten den Privatsendern an und das Ergebnis ist nicht befriedigend: Sie wollen keine Kochsendungen, Castingshows oder ähnliches mehr sehen.... Trash-TV wurde in dieser Debatte hart kritisiert. Gute TV-Angebote kommen dagegen viel zu spät  am Tag - ja schier mitten in der Nacht. 

    Doch zwischen all der Kritik konnten einige Leser auch positive Aspekte beim heutigen TV herausstellen: Die Vielfalt an Angeboten ist fast grenzenlos und da ist für jeden etwas dabei. Auch die Zeiten des Sendeschlusses sind vorbei - wer will, kann sich rund um die Uhr von der Glotze berieseln lassen. 

    Der allgemeine Tipp an alle vom TV frustrierten Zuschauer: "Einfach mal abschalten". Nutzen Sie die Zeit anders. Lesen Sie ein Buch, gehen Sie mal wieder raus und nehmen Sie sich Zeit für die Familie. 

    Viele von Ihnen haben sich wohl schon gegen das TV entscheiden und ziehen sich interessante Inhalte aus dem Netz. Und so darf die Frage von Hugo durchaus erlaubt sein: 

    Warum werde ich so bestraft? Was habe ich denn getan? Ich will doch nur vernünftiges Fernsehen und sonst nichts.Hugoum 12:41

    Halten Sie es so, wie wir es bei Peter Lustigs "Löwenzahn" gelernt haben: "Abschalten"


    von Birgit Assmann, t-online.de bearbeitet von Sonja Riegel, t-online.de 4/10/2015 10:46:29 AM
  • "Der Klügere kippt nach": Eine sehr spezielle Sendung. Ist diese Show das Spiegelbild der deutschen TV-Landschaft? 
    von Birgit Assmann, t-online.de bearbeitet von Sonja Riegel, t-online.de 4/10/2015 6:34:34 AM
  • Eine gute Beobachtung hat unser Leser "Auchneuhier" gemacht und uns unter unserem Kommentar-Artikel folgende Nachricht hinterlassen. Können Sie die Kochsendungen auch schon nicht mehr ertragen? 

    "Ja, so ist das wohl bei kostenlosem TV, das durch Werbeeinnahmen finanziert wird. Da hatte eine Talkshow Erfolg und schon kopieren die anderen Sender das Format bis zum Erbrechen. Gerade sind Kochshows jeglicher Couleur dran. Aber - wie schon die Meisten hier so treffend festgestellt haben - wir werden ja nicht gezwungen, unsere Fernbedienung hat ganz oben einen "AUS"-Knopf."
    von Birgit Assmann, t-online.de bearbeitet von Sonja Riegel, t-online.de 4/10/2015 8:19:26 AM
  • Bloß nicht vom TV abhängig machen... meint "Dreamy": 

    "Privatsender - bis auf N 24 - sehe ich nur, um zu wissen, über was geredet wird. Einmal DSDS oder Dschungelcamp reicht - ich schlaf eh drüber ein. Die öffentlich-rechtlichen Sendeanstalten haben auf den 3. und in den Spartenkanälen noch einiges zu bieten, wenn man denn unbedingt glotzen will.

    Letztlich aber:
    Wer sich derartig vom TV abhängig macht, hat selber Schuld.
    Wer gern liest, ist klar im Vorteil, hat mehr Auswahl, über die er noch ganz allein entscheiden kann. Zwischen Unterhaltung (Ent)Spannung und Anspruch ist der Büchermarkt viel bunter als das öde TV."
    von Birgit Assmann, t-online.de bearbeitet von Sonja Riegel, t-online.de 4/10/2015 8:23:36 AM
  • Herd, Talk und Krimi - soll das TV uns verdummen? Diese Zuschrift erhielt unsere Redaktion:
    "Ich kann mich des Eindrucks nicht erwehren als sei dieses TV-Angebot fast schon Politik um das Volk möglichst dumm zu halten, bis auf ganz wenige Ausnahmen.
    Diese muss man sich schon sehr gut zusammensuchen. Die Nachmittagsprogramme bestehen fast nur aus Herd und  Talk und abends Talk und Krimi. Eine gewollte Volksverdummung und -verrohung. Ich bin entsetzt. Phönix, 3Sat, Arte und teilprogramme von einigen dritten sind da die Ausnahme."
  • Gezielt Sendungen auswählen oder die Kiste ganz ausschalten? Mediathek, DVD oder streamen? Das meint Leser "moehrenbaer":

    "Vorausgesetzt man hat noch ein wenig Gehirnmasse übrig für schöne Dinge
    des täglichen Lebens, dann lässt man am besten die Finger von der
    Fernsehkiste. "
    von Maria Held, t-online.de bearbeitet von Birgit Assmann, t-online.de 4/10/2015 8:49:27 AM
  • Diskutieren Sie mit: Schöne heile Fernsehwelt oder nur noch Müll in der Glotze?

    www.t-online.deGute alte Zeit: Vor einigen Jahrzehnten gab es gerade mal drei TV-Programme und der Fernsehabend in der Familie wurde zum echten Event. Doch die Zeiten haben sich geändert.
    von Birgit Assmann, t-online.de bearbeitet von Sonja Riegel, t-online.de 4/10/2015 8:49:34 AM
  • Müll, Müll, Müll ....  nerven vor allem die Wiederholungen? 

    Das Fernsehprogramm ist eine Katastrophe, nur Wiederholungs-Müll und Werbung.....Giselaum 11:05

    Wenn man sich das Programm der privaten Sender anschaut, kann man nur sagen, absolut Trash TV. Die Sendungen die da laufen sind absoluter Müll.Mikeum 11:05

    von Maria Held, t-online.de bearbeitet von Sonja Riegel, t-online.de 4/10/2015 9:07:33 AM
  • Und natürlich stellt sich jeder die Frage: Wofür zahle ich eigentlich Gebühren?

    wofür bezahlen wir eigentlich. was gibt es dafür Wiederholungen und Müll.fuchsum 11:06
    Eines vorweg: ich zahle gerne die Rundfunkabgabe. Noch lieber würde ich sie zahlen, würden die Öffentlich-Rechtlichen sich in Gänze zurück aus ihren Bildungsauftrag besinnen und interessante Sendungen und Filme nicht im Spätprogramm bzw. in ihren "Dritten" verstecken. ARD und ZDF brauchen nicht auf Quote zu schielen.Fernsehzuschauerum 11:11

  • Unsere Facebook-Leser sind beim Thema TV sehr konsequent. Es wird selektiert oder einfach abgeschaltet: 

    Ich schau nur noch Nachrichten und/oder Naturfilme, Dokumentationen. Manchmal auch so nen Müll, aber nur um mich zu amüsieren und abzuschalten.Ute Wheelervia Facebook am 11:05

    Ich lass meine Glotze manchmal 3 Wochen aus, ich guck lieber Games-Streams oder Youtube Kanäle.Dirk Ringlebvia Facebook am 11:02

  • Es gibt ja auch Alternativen: 

    herrlich, daß es you tube gibt.wimxum 11:05

    Fernsehen ist Katastrophe pur - abschalten und Radio hören. Auf den Fernseh-Müll kann man getrost verzichtenSchnauzevollum 11:12

    von Maria Held, t-online.de bearbeitet von Sonja Riegel, t-online.de 4/10/2015 9:12:00 AM
  • Sex and Crime - gibt es im TV zu viel davon? 

    Angebliche Krimis fangen mit Sex an, dann kommen die Probleme der unfähigen Kommissare und bei dem eigentlichen Krimi werden zu über 90 % die Frauen als Dummchen dargestellt! Wo bleibt da Alice Schwarzer???Krimis sind zu Sexfilmen...um 11:12

    von Maria Held, t-online.de bearbeitet von Sonja Riegel, t-online.de 4/10/2015 9:15:33 AM
  • Wiederholungen scheinen viele von Ihnen zu nerven: 

    Enttäuschend :((( Wiederholungen,Wiederholungen oder Trash TVPeter T.um 11:12

    Entweder Wiederholungen, aber besonders schlimm sind die Samstagabendsendungen.Mich nerven die ewigen...um 11:13


    Vormittags reiner Müll und Wiederholungen.Nachmittags Krimis (österreichische "Ewig Wiederholungen), für Kinder Serien oder etwas zum Lernen? Fehlanzeige. Und abends? Mit Navy CIS quer durch Amerika, Erstes,Zweites Drittes? Einfach abschalten-alle Sender...lotus 13um 11:09

    von Birgit Assmann, t-online.de bearbeitet von Sonja Riegel, t-online.de 4/10/2015 9:15:34 AM
  • Lieber mit der Familie was unternehmen, als sich mit TV-Müll zuschütten lassen - so lässt sich wohl der Kommentar von "laberdiddl" zusammenfassen: 

    "Wir werden restlos vermüllt. Mit Werbungen überschüttet und mit Wiederholungen gequält. Selbst sogenannte TV Zusatzpakete sind zum Teil noch schlimmer. Was sollen hunderte von Kanälen auch immer neues abliefern? Wer dann noch das ARD Frühstücksfernsehn schaut, möchte eigentlich gleich abkotzen und zuhause bleiben. Also Leute. Abschalten und mit der Familie was sinnvolles machen. Da gibt's ne Menge!"

    Mike hat einen ähnlichen Vorschlag: 

    Flimmerkiste abschalten und raus in die Natur. Haben die Kinder schon mal eine lebendige Kuh oder ein Schwein sich im Matschloch suhle gesehen? Ich denke nicht. Also Leute raus und die Natur erleben. Ist besser als sich mit dem Müll aus der Flimmerkiste stumpfsinnig berieseln zu lassen.Mikeum 11:15

  • Durchgefallen - bisher überwiegen die Noten 5 und 6 in unserem Voting, welche Note Sie dem TV geben würden. Da müssen die Programmverantwortlichen wohl nachsitzen!
    von Maria Held, t-online.de bearbeitet von Sonja Riegel, t-online.de 4/10/2015 9:18:55 AM
  • von Maria Held, t-online.de bearbeitet von Birgit Assmann, t-online.de 4/10/2015 9:20:17 AM
  • "Forewer" sieht auch einen mächtigen Qualitätsverlust bei ARD und ZDF: 

    "ARD und ZDF haben inzwischen das gleiche Niveau wie RTL, Pro7 usw. Nur noch Krimis wie Soko Leipzig, Kitzbühl, Stuttgart, Köln usw., dazu die bescheuerten Kochsendungen. Seit den GEZ-Zwangsabgaben wird das Programm bei Öffentlichen immer schlechter."


    WOLPI stimmt zu: 
    Sehr richtig,"Forever"!!!Dazu kommt der Mist (immer häufiger) aus amerikanischer und englischer Produktion.Forderung: mehr wertige Produktionen.Wolpium 11:13

  • Beim Geld hört bei Ihnen der TV-Spaß auf! 

    Von mir aus können die Senden was sie wollen, ich schau schon lange nicht mehr hin. Traurig nur das wir den mist, was die Öffentlichen angeht, ungefragt bezahlen müssen......MotörPeteum 11:16

  • Wenn die Programmmacher mal eine Idee haben, wird die aber auch totgeritten - oder? 

    ausser Kochen, Harz 4 TV und Tatort nix mehr los.wer nicht mit kocht,der...um 11:21
    Diese Kochsendungen haben überhand genommen,oder denken die Sender dass wir zu blöd sind zum Kochen ?? Coyoteum 11:46

  • Sommerkind findet das Programm gar nicht so schlimm, aber die Sendezeiten.

    Ich weiß nicht was alle haben. Ich bin zwar noch nicht so alt, dass ich bei der Debatte "Früher was das Fernsehen besser! mitreden könnte, aber ich schaue bestimmte Sendungen sehr gerne und finde sie auch unterhaltsam. Und mehr soll Fernsehen meiner Meinung nach nicht sein! Wenn ich Anspruch und Niveu haben will, schlage ich ein Buch von den ganz großen auf.Tamtam_goum 11:26
    Es gibt schon gute Sendungen im TV, allerdings zu unmöglichen Sendezeiten, d. h. oftmals abends ab 23 Uhr bzw. nachts. Dieses Konzept zieht sich leider durch sämtliche Sender, unabhängig ob privat oder öffentlich-rechtlich.Sommerkindum 11:24

  • Die Beiträge sprudeln nur so rein - vielen Dank! Wir können gar nicht alle veröffentlichen, aber wir versuchen sie mal zu ordnen und zusammenzufassen - und freuen uns auf mehr!
  • Liebe Leser! Sie scheinen fast alle einer Meinung zu sein: Im TV kommt nur noch Müll. Und für den wollen Sie nicht bezahlen.
    DARUM die Frage an Sie: Was wollen Sie lieber sehen? Was sollten die Sender verbessern? 

    Mötzdemir hat da schon konkrete Vorstellungen: 
    ARD + ZDF sollten mehr echte Information senden. Erschreckend finde ich die Linkslastigkeit der Sendungen. Warum dürfen wirklich falsche Informationen unwidersprochgen gesendet werden. Warum können Politiker ohne jede Konsequenz lügen? Ich meine es muß bei wichtigen Infos einen Faktencheck geben.Mötzdemirum 11:25

  • Jule kritisiert einen konkrete Sendung: War "Frauentausch" für Sie auch so schlimm? 

    Gestern Abend der " Frauentausch " war wirklich unterste Schublade !!!
    Ich frage mich wirklich wie man so etwas senden kann !!!! Schlimmer geht nimmer , sagt man ja ....
    Aber ich sage : SCHLIMMER GEHT IMMER Pfui daibel Juleum 11:28


    von Birgit Assmann, t-online.de bearbeitet von Sonja Riegel, t-online.de 4/10/2015 9:32:32 AM
  • DAS ist natürlich auch eine effektive Maßnahme!

    Man überlegt sich immer öfter ob man den Kasten nicht einfach aus dem Fenster schmeißen soll. Dieser Müll ist nicht mehr aus zu halten.Hannes Hürthum 11:36

    von Birgit Assmann, t-online.de bearbeitet von Sonja Riegel, t-online.de 4/10/2015 9:38:06 AM

  • Die GEZ kassiert ab, setzen den ganzen Tag Kochsendung ins Programm usw.luwinneum 11:34

    Kochsendungen - da brodelt die Seele der Zuschauer.

    von Maria Held, t-online.de bearbeitet von Sonja Riegel, t-online.de 4/10/2015 9:40:55 AM
  • Jugendwahn oder angestaubte Formate? Gibt es dazwischen gar nichts? 

    Etwas scheinheilig ist die Diskussion schon: warum steigt die Dauer des Fernsehkonsums stetig an, wenn angeblich nur Müll läuft? - Es gibt tatsächlich immer mehr Trash, Klatsch und Werbung, doch es gibt nach wie vor Qualität. Man muss sich nur die Mühe machen und eine gute Programmzeitschrift/Programmvorschau im Netz nutzen. Im Bereich von Filmen, Infos und Doku wird man reichlich fündig, allerdings oft im Spätprogramm oder den Dritten versteckt. In Sachen Musik und Show ist meiner Ansicht nach absolut tote Hose, maximal im Bereich Klassik finden sich zu Weihnachten/Jahreswechsel gute Angebote. Ein besonderes Problem scheint mir der Jugendwahn zu sein und die Absicht, immer und überall komisch oder cool sein zu wollen.Susanneum 11:33

    von Maria Held, t-online.de bearbeitet von Sonja Riegel, t-online.de 4/10/2015 9:41:57 AM
  • Liebe Leser! Sie haben für sich schon viele Alternativen fürs TV gefunden. Viele von Ihnen nutzen scheinbar schon lange wieder alt bewährte Freizeitgestaltungsmöglichkeiten. Bei Ihnen steht das Fernsehprogramm nicht mehr ganz oben auf der Liste. Besser: Raus in die Natur, Sport machen und mit der Familie die Zeit genießen. 

    Ich find die Meckerei hier übertrieben! Es gibt Wichtigeres im Leben als Fernsehen. Wenn nichts drin ist, nutzt doch die Gelegenheit, Sport zu treiben oder mal wieder mit Freunden was zu unternehmen.Alternative: Sport statt TV!um 11:37
    Im übrigen gibt es Alternativen zum TV, z.B. Lesentotoum 11:42

    von Birgit Assmann, t-online.de bearbeitet von Sonja Riegel, t-online.de 4/10/2015 9:43:59 AM
  • Tatort - das Flaggschiff der ARD - ist das auch nicht mehr das, was es mal war? Lutz schwelgt in Nostalgie. 

    Fernsehen ist zur Zeit eine Katastrophe. Wo bleiben die Großen, zumindest am Samstagabend, Unterhaltungsshows? Es ist doch nur noch Mord und Todschlag auf allen Kanälen zu sehen! Der Tatort wird immer brutaler, ich schau mir keinen mehr an auch nicht alle Wiederholungen? Tatort kommt mir nicht mehr aufs Bild!! Von der Lippe, Schanze, Frankenfeld und all die anderen, wo sind Sie geblieben? Die Fernsehmacher haben doch nur noch ein Jugendwahn vor Augen und bringen Tagtäglich nur Serien die keiner mehr sehen will ! Actionfilme-mit Zerstörung und Tötung, ich kann es nicht mehr sehen. Lutzum 11:30

    von Maria Held, t-online.de bearbeitet von Sonja Riegel, t-online.de 4/10/2015 9:45:16 AM
  • Sehen wir alles nur zu schwarz? Linchen stellt auch gute Sendungen von heute heraus.... 

    Ich finde es schade dass nur das negative am modernen Fernsehen beleuchtet wird. Wir haben auch tolle moderne Shows wie "Quizduell" oder "The Voice of Germany" oder alte Klassiker wie "Sendung mit der Maus" oder Tatort. Man muss ja nicht den ganzen Tag vorm TV sitzen und die Menschen die das tun, scheinen ja diese Sendungen zu mögen, sonst wären sie schon längst abgesetzt worden.Linchenum 11:44

  • Diese Frage ist natürlich wichtig: Kommen die öffentlich-rechtlichen Sender noch ihrem Bildungsauftrag nach? 

    Die öffentlich rechtlichen Fernsehsender gehen ihrem Bildungsauftrag schon lange nicht mehr nach und die privaten Sender interessieren von je her nur die Werbeeinnahmen.Ohrenarztum 11:38

    von Birgit Assmann, t-online.de bearbeitet von Sonja Riegel, t-online.de 4/10/2015 9:47:37 AM
  • Unsere Facebook-Leser setzen einen scheinbar neuen Trend auch schon um: Die Glotze wird nur noch genutzt, wenn wirklich gutes Programm läuft. Ansonsten gibt es Alternativen...

    Wir sind von den "Privaten" wieder zu den öffentlich-rechtlichen Sendern umgeschwenkt. DSDS, Bauer sucht Frau, Frauentausch, diverse Kochshows kann auf Dauer kaum ein Mensch ertragen.Monika Heinvia Facebook am 11:18

    Ich hab nur noch mein Sat-Schüssel angeklemmt um Pokalspiele zu sehen, den Rest was mich interessiert, finde ich im InternetMatthias Harbigvia Facebook am 11:22

    von Birgit Assmann, t-online.de bearbeitet von Sonja Riegel, t-online.de 4/10/2015 9:51:21 AM
  • Liebe Leser! Es erreichen uns so viele Zuschriften, dass wir nur einen Teil davon hier posten können. Bitte nehmen Sie es uns nicht übel, wenn Ihr Kommentar nicht dabei sein sollte! Wir freuen uns auf Ihre Zuschriften, die voll sind mit interessanten Aspekten.

    Na da hat wohl wieder die Zensur zugeschlagen.Bild dir (k)eine Meinungum 11:50

    von Birgit Assmann, t-online.de bearbeitet von Sonja Riegel, t-online.de 4/10/2015 9:53:22 AM
  • Weg mit dem Fernseher, um wieder eine neue Sichtweise zu bekommen! Eine gute Idee. 

    Jeder sollte testweise seinen Fernseher abschaffen. Nur um zu spüren, wieviel Zeit dadurch frei wird, die man sich oft sinnlos vom Programm "unterhalten" lässt. Da verbringt man mehrere Stunden davor und weiß am nächsten Tag oft gar nicht, was man da eigentlich geschaut hat. Dafür ist das Leben zu kurz.Steppenum 11:52

    von Birgit Assmann, t-online.de bearbeitet von Sonja Riegel, t-online.de 4/10/2015 9:54:57 AM
  • Nicht nur die ältere Generation fühlt sich vernachlässigt, auch das Kinder- und Jugendprogramm steht in der Kritik.

    es gibt immer noch wenige gute Sendungen, aber die Kinder und Jugendsendungen sind unterirdisch....schlimm ist es für die...um 11:49
    von Maria Held, t-online.de bearbeitet von Sonja Riegel, t-online.de 4/10/2015 9:56:55 AM
  • Ein guter Aspekt von "Schlimm ist es für die..."! Wie sieht es denn heute mit dem Kinder- und Jugendprogramm aus? Haben da die Sender die richtigen Angebote? 
  • Unsere Umfragen hier sind sehr eindeutig ausgefallen: 

    Welche Note geben Sie dem heutigen TV-Programm? Ihre knallharte Bewertung: 76 Prozent wählten die Noten fünf und sechs. Das ist wirklich vernichtend! 

    War früher das TV-Programm besser? Sie meinen: Ja. 84 Prozent von Ihnen haben hier zugestimmt.

    Was sehen Sie besonders gerne im TV? 30 Prozent von Ihnen sehen besonders gerne Dokumentationen. 19 Prozent Nachrichten und 18 Prozent Krimis. Das sind Ihre Top-3! 

    von Birgit Assmann, t-online.de bearbeitet von Sonja Riegel, t-online.de 4/10/2015 10:05:33 AM
  • Abends Erwachsene, nachmittags Kinder - so funktioniert das heute nicht mehr.

    Früher war das Fernsehen für Erwachsene auf den Abend beschränkt, tagsüber machte man was sinnvolles. Auch für die Kleinen gab es nur Die Sendung mit der Maus und den Rest des Tages, der nicht verplant war, wurde draußen beim spielen verbracht. Heute müssen die Sender Millionen von Bürgern den ganzen Tag beschäftigen, weil die neue Volkskrankheit ist nicht mehr das rauchen sondern das nicht bewegen. Soviel kann man nicht für das Fernsehen produzieren um jeden zufrieden zu stellen.Deepackum 11:48

    von Maria Held, t-online.de bearbeitet von Sonja Riegel, t-online.de 4/10/2015 10:11:27 AM
  • Das war noch die gute alte Zeit! Erinnern Sie sich noch? Da gab es das Testbild nach dem Programm, Hans Joachim Kulenkampff als Geschichtenonkel vor Programmschluss oder einfach niedliche Pausentierchen... 

    Bin in einer Zeit aufgewachen, als es bei uns 4 Fernsehprogramme zu empfangen gab. Kinderprogramm hatte einen festen Platz zw. 16.20 und 17.00 Uhr. Dann ein paar Vorabendserien und schließlich war mit dem Testbild Schluss. Meine Kindheit und das Heranwachsen als Jugendlicher waren eine tolle Zeit.BJ68um 11:59


    Antje (NDR, 1985)
    von smartdriverd via YouTube

    hr Katzen
    von BasicMasterReloaded via YouTube

  • Leser "BJ 68" spricht von der guten alten TV-Zeit. Wir auch... und erinnern uns als "Kulis" herrliche "Nachtgedanken" zurück: 
    Nachtgedanken ARD Hans Joachim Kulenkampff 1987
    von 1976baerchen via YouTube

    von Birgit Assmann, t-online.de bearbeitet von Sonja Riegel, t-online.de 4/10/2015 10:15:06 AM
  • Früher war ja scheinbar vieles besser! WELCHE Sendungen fanden Sie besonders gut - und vermissen Sie vielleicht sogar? 
  • Ist Pay-TV die Zukunft des Fernsehens? Mehrere Kommentare - wie der von Kai - gehen in diese Richtung.

    Traurig dieses Trash TV. ..schaue seit Jahren nur noch PayTv kein Wunder das die Menschen vor dem TV verblöden und niemand ändert was...was geht nur in den Köpfen der Programm Chefs vor? GELD!!!!Kai um 12:11

    von Maria Held, t-online.de bearbeitet von Sonja Riegel, t-online.de 4/10/2015 10:16:20 AM
  • Friedel erinnert sich zurück- "Muppets" waren scheinbar besser als die heutigen Nachrichten!

    ARD und ZDF sind nicht mehr zu ertragen! Wer sich dafür bezahlen lässt versteht "wirklich Spaß! Wer sich aber den RBB Berlin-Abendschau anschaut, denkt mit Wehmut an die Muppet-Shows zurück!Friedelum 12:18
  • Die gute alte Zeit ...

    Ich sehne die Zeiten zurück, als es "nur" 3 Programme (ARD, ZDF und WDR) und es gegen Mitternacht zur Einblendung eines Testbildes kam. Heute: weitestgehen Schrott (wie z.B. "Detlef muss reisen" etc.). An Werbeeinspielungen (die scheinbar auch immer mehr Platz einnehmen) hat man sich ja schon gewöhnt. Könnte man das Ganze abbestellen... ich würde es tun!!!Adhoc47167um 12:18
    Ich denke früher war das TV Programm noch interessant. Man wurde sachlich in Dokus informiert und es ging nicht ständig um Amerika, den zweiten Weltkrieg oder wie Jumbo Schreiner einen dicken Burger isst. Im Prinzip ist es so, dass man ohne Fernseher eigentlich viel besser lebt als mit einem. Ich habe schon länger kein TV mehr. Mich nervt es auch, dass ich für diesen Mist dennoch GEZ bezahlen muss.Tarzanum 12:12

    von Maria Held, t-online.de bearbeitet von Sonja Riegel, t-online.de 4/10/2015 10:20:06 AM
  • Wächst eine neue Fernseh-Generation auf, die bald ohne TV auskommt? 

    Gerade Kinder und Jugendliche wenden sich von der TV-Berieselung ab und suchen die Inhalte, die sie wirklich interessieren, längst im Internet, mit dem sie ja auch aufwachsen.harryGum 12:02

    von Birgit Assmann, t-online.de bearbeitet von Sonja Riegel, t-online.de 4/10/2015 10:22:07 AM
  • mein Fernseher ist seit 1,5 Jahren aus.Es geht auch ohne.Informationen aus dem Net,fertig, aus!engel uweum 12:27
    Gilt der Qualitätsverlust für die ganze Medienlandschaft?

    Die Print- und online-Info-Medien sind mindestens genauso schlecht, wie die Unterhaltungsmedienen von Privat-,Pay- und Bezahlfernsehen.Tibiaum 12:20

  • Vor allem das Feiertagsprogramm erzürnt die Zuschauer - da hat man mal Zeit und dann kommt nichts Gescheites. 

    Man braucht sich doch nur einmal das Osterprogramm anzusehen. Die Menschen hatten Zeit und hätten gerne abends mal länger fern gesehen. Aber was kam: Indiana Jones oder Herr der Ringe zum hundertsten Mal. RTL zog es vor abens um 22.00 Uhr einen Zeichentrickfilm zu senden. Für die Kinder oder entsprach das dem Niveau der RTL Zuschauer?leonardoum 12:23

    von Maria Held, t-online.de bearbeitet von Sonja Riegel, t-online.de 4/10/2015 10:26:18 AM
  • Bisher wurde noch gar nicht so viel über Gewalt im TV geschrieben - ist es gar nicht so schlimm, wie oft kritisiert wird?

    Überhaupt nicht mehr zu ertragen sind die Amerikanischen Serien bei den Privaten Sendern. Ausserdem auf allen Kanälen zu viel Gewalt und Krimiserien. Peterum 12:27

    von Maria Held, t-online.de bearbeitet von Sonja Riegel, t-online.de 4/10/2015 10:29:26 AM
  • Wer sucht, der findet Qualität im TV-Programm, aber das braucht Zeit.

    Haben denn die Leute keine Fernsehzeitung? Ich schaue kurz in besagte Zeitung und plane dann meinen Tag danach. Bin Rentner.Paggioum 12:28

    von Maria Held, t-online.de bearbeitet von Sonja Riegel, t-online.de 4/10/2015 10:32:38 AM
  • Müssen wir uns Sorgen um unser Niveau machen?

    Unser Fernsehen ist ein Spiegel des Deutschen Niveaus und das kann schon ganz schön Angst machen wo wir noch hin kommen.Guidoum 12:33

  • Shuta will für dieses TV-Programm nichts mehr zahlen. Was meinen Sie? 

    Es kommt nur noch Wiederholungen, und wenn es mal keine Wiederholungen sind, dann sind die Filme geschnitten ohne ende. Dazu kommt ja noch die entlosen Werbungen alle paar Minuten. Was ich gar nicht schaue, ist ARD und ZDF. Und trotzdem muss man den Müll zahlen. Am ende zahlt man nur für Werbungen und Trash im TV.Shutaum 11:15

    Um beim Thema "Geld" zu bleiben: Crackliner will fürs Programm Schmerzensgeld!

    Für Fernsehen muß man Schmerzensgeld bekommen.Cracklinerum 11:13

    Oder so: 
    Rundfunkgebühren müssten die Bürger für das TV bekommenS aus Bum 12:17

  • Susanne findet das TV-Angebot eigentlich ganz gut. Und wer nicht auf das allgemeine TV-Programm angewiesen ist, soll doch einfach für gute Sendungen bezahlen! Setzen Sie auch schon auf Bezahlsender?

    Ich finde nicht, dass die Qualität des Fernsehens schlechter geworden ist. Man hat heute nur eine unendliche Vielfalt, aus der man auswählen muss. Sender wie Arte, ZDFneo, 3Sat bringen sehenswerte Dokus und Filme. Für die Cineasten und Fans anspruchsvoller TV-Serien (HBO) gibt es außerdem heute die Bezahlsender. Wer auf Trash-TV steht, wird bei RTL, Sat.1 und Vox fündig. Es ist also für jeden Geschmack etwas dabei.susanneum 11:23

Gesponsert von ScribbleLive Content Marketing Software Platform
Anzeige
Video des Tages
Shopping
SALE: Über 15.000 Betten jetzt bis zu 50% reduziert.
bei moebel.de


Anzeige
shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Telekom Fotoservice
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017