Debattenblog: Warum fasziniert uns die Monarchie immer noch?
Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Liveblog > !#breadcrumb!# >

!#title!#

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Debattenblog: Warum fasziniert uns die Monarchie immer noch?

Debattenblog über MOnarchie zum 90. Geburtstag von Queen Elizabeth II



  • Herzlichen Glückwünsch, Queen Elizabeth! Wir wünschen noch einen schönen Ehrentag!
  • Das schätzt Kati23 an der britischen Königin - ob diese Tugenden heute noch so gefragt sind? 
    Hannover hatte eine Personalunion mit England. Elizabeth ist auch unsere Königin... Sie steht für die gute alte Zeit, wo alles noch klare Regeln hatte und überschaubar war. Sie ist eine Leitfigur von tadelloser Haltung und bietet Verlässlichkeit. Und das über 63 Jahre - Chapeau Her Majesty!Kati23um 11:11

    von Maria Held, t-online.de bearbeitet von Sabine Gültekin 4/21/2016 9:18:58 AM
  • Happy Birthday - alles Gute zum 90. Geburtstag! (dpa)

  • 📷 90 photos for 90 years ahead of The Queen's birthday on Thursday #Queenat90
    amp.twimg.com/v/628d77a6-906…
    von The Royal Family via twitter bearbeitet von Maria Held, t-online.de 4/19/2016 9:49:20 AM
  • Der Demokratie die Krone aufsetzen? Monarchie ist verstaubt und völlig aus der Zeit gefallen? Von wegen, meint Knut Wissenbach. Das sagte uns der Vorsitzende des Vereins "Tradition und Leben" in einem Interview: 
    "Eine Monarchie ist modern, zeitgemäß und zukunftsweisend. In Spanien hat König Felipe es in nur einem Jahr verstanden, die Monarchie wieder populär zu machen. Ein Erfolgskonzept aus Bescheidenheit, Sparsamkeit und Unabhängigkeit - also modern."

  • Krönchen richten - ob sich das die Queen heute beim Frühstück zwischen Earl-Grey-Tee und Marmeladen-Toast auch gedacht hat?

  • Auf der Webseite "keeping up with the Queen" können Sie herausfinden, was die Queen in Ihrem Alter so gemacht hat.

    keepingupwiththequeen.com

  • Die Queen ist eine Frau der Repräsentation, die doch aber Vollmachten hat, alles andere hat sie Mitarbeiter, die ihr wohl hoffentlich nichts verschweigen
    von Anonymous User bearbeitet von Maria Held, t-online.de 4/21/2016 8:24:26 AM
  • Zur Einstimmung auf unser Debattenthema der Kultsong von Rio Reiser: König von Deutschland  

  • Ein interessanter Gedanke einer anonymen Userin über die Vorteile der Monarchie:
    Ich denke, ein wenig königlicher Glamour ist nicht schlecht, vielleicht ist die Anfälligkeit für Diktatoren bei den Leuten dann nicht so groß. Es hat eben etwas "Kuscheliges". Nur gibt es hier leider nicht solche Persönlichkeiten.

  • Zur Einstimmung der Debatte der Kultsong von Rio Reiser: König von Deutschland
    Rio Reiser - König von Deutschland (HD-remaster) - Live-Konzert 1990 in Stuttgart
    von Thomas Richter via YouTube


  • Natürlich gibt es auch viele kritische Stimmen: "Bloß keine Monarchie in Deutschland", "Die Queen musste nie wirklich arbeiten", "Unser letzter Kaiser war ein Idiot und Kriegstreiber" oder "Kostet nur sehr viel Geld", schreiben die Antimonarchisten.

    Die Monarchie lässt sich mit keinem modernen Demokratie-System vereinen. Ich will jedenfalls bestimmt nicht vor irgendjemandem einen Knicks machen müssen und würde deshalb die Wiedereinführung in D absolut ablehnen.Rosa Luxemburgum 11:08

    Geboren als Prinzessin... Was hat sie eigentlich erreicht außer zu winken, rumzustehen, zu repräsentieren und die teuren Juwelen zu tragen, und dazu noch auf Kosten der Briten und dazu noch gegen Diana, die wahre Königin, zu schießen? Dieses Theater ist nur Geschäft für die Tourismusbranche und Spaß für alte Frauen, die Langeweile haben, sonst nichts! Was kostet das ganze Theater im Jahr? Davon könnte man vielen Bedürftigen helfen und soziale Projekte unterstüzten! Sie wird 100? Kein Wunder. Sie musste auch nie wirklich arbeiten!Mariolaum 11:38
    Das brauchen wir ganz bestimmt nicht mehr !
    Schon unser letzter Kaiser war ein Idiot und Kriegstreiber.
    Und seine Nachkommen und der sogenannte Hochadel leben noch heute von der Ausbeutung ihrer ehemaligen Untertanen.
    Es gibt aber immer noch etliche, selten dämliche Menschen, die von Prinzen und Prinzessinen aus dem Märchenbuch träumen, und diese Parasiten der Gesellschaft anhimmeln.Wolpertingerum 11:41
    Mich fasziniert daran überhaupt nichts. Kostet nur sehr viel Geld. Im Berufsleben werden überflüssige Jobs (Ämter) abgebaut, um Kosten zu sparen. Warum gilt das in der Politik nicht? Das gilt übrigens bei uns auch für den Präsidenten. Die paar Aufgaben die er hat, könnte man auf andere Köpfe verteilen und somit Millionen sparen. Die Kanzlerin als höchstes Amt im Land reicht doch völlig.Anonymous Userum 11:18
    Die Monarchie ist ein völlig alter Zopf, der in Deutschland zu Recht nicht mehr existiert. Was die Briten machen, das ist ihre Sache. Aber das Bejubeln von Monarchen - gleich welchen Landes - ist eines Demokraten unwürdig.Willieum 11:18
    Wer spricht hier von "UNS"?? Sorry mir ist diese Person völlig egal! Ich bewundere eher Menschen die was geleistet haben und sich nicht vom Volk fürs "winke winke" bezahlen lassen!!Iroum 11:13
    Ja, sehr faszinierend zu beobachten, wie eine Riesenfamilie sich auf Kosten der Bevölkerung ein königliches Leben ermöglicht.Klopschekum 11:16

  • Egal, was man von der Queen hält, ihre Fotos gehen um die Welt, sogar ungewollte Photoboms. Dieses Selfie der australischen Hockeyspielerin ist die königlichste Photobomb ever: 


  • DAS Traditionsbewußtsein und die Traditionserfahrung! Was sind 5 Jahre "Bundespräsident" gegen 63 Jahre                                e i n e s Monarchen!?Anonymous Userum 11:24

  • Viele User finden, dass "ein bisschen königlichen Glamour" Deutschland gut tun würde:
    Die Begeisterung liegt einfach an dem Traum, einmal eine Prinzessin zu sein, den wohl jedes kleines Mädchen einmal geträumt hat. Obwohl immer in der Öffentlichkeit zu stehen, das ist nicht jedermanns Sache und nicht jeder kommt damit klar. Deshalb Hut ab for Her Majesty, die den "Job" jetzt seit 64 Jahren mit Höhen und Tiefen macht und uns in den wechseligen zeiten etwas Beständigkeit hineinbringt !!!Lizzyum 11:20
    Mir fehlt so ein bisschen königlicher Glamour in Deutschland. Und jetzt, wo das Schloss in Berlin wieder aufgebaut wird, könnte man ja auch wieder einen Kaiser dort wohnen lassen. Die Briten machen's ja vor, wie man mit der Monarchie gut leben kann.Kronjuwelum 11:09

    Das wäre für uns auch nicht schlecht, nicht eine Möchtegern Königin im Kanzleramt.Schlaubium 11:11

    Ein lebensbejahender, liebevoller und mütterlicher Gesichtsausdruck! Die Monarchin ist sehr volksnah und präsentiert sich immer live, man muß sie einfach gern haben! Schade, dass unseren deutschen Oberhäuptern so etwas völlig ab geht!!!!!!!Anonymous Userum 11:05
    von s.reininger bearbeitet von Sabine Gültekin 4/21/2016 9:28:16 AM
  • Die Queen lebe hoch - Acki Spueli gratuliert auf seine Weise: 
    Glückwunsch, die Dame wird sicher 100 Jahre alt bei den Genen von Queen Mom!Acki Spuelium 11:28


  • Eine Queen reicht für alle, meinen verschiedene User:

    Also ich bin mit den ausländischen Königshäusern gut bedient, die Klatschblätter sind doch voll mit Geschichten! Was anderes wäre es mit einem Kaiser in Österreich und einer neuen Sissi, die Hofburg ist doch wenigstens eine richtige Residenz!!Susannchenum 11:29
    Auch wenn uns alle der Klatsch und Tratsch aus den Königshäusern fasziniert und unterhält, und wir auch die Modernisierung dieser Monarchien mit Wohlwollen betrachten, so brauchen wir diesen zusätzlichen Glamour nicht noch im eigenen Land. Könige und Untertanen, die den Monarchen das Geld verdienen, sind antiquiert und sollten wirklich der Vergangenheit angehören. Um nach außen zu glänzen, würde eine stabile, vielseitige und erfolgreiche Wirtschafts- und Sozialpolitik ausreichen, die allen deutschen Bürgern ein ausreichendes Einkommen, genug eigenen gut ausgebildeten Nachwuchs und eine angemessene Rente garantiert.Inaum 11:40

  • Userin Amber findet Politiker, die sich wie "Möchtegern-Monarchen" aufmanteln, fehl am Platz:
    Eine glamouröse Vorzeigefamilie im Hintergrund wäre nicht schlecht - besser als die selbstdarstellerischen Politiker, denen ich sowieso nichts mehr glaube kann.Amberum 11:32

  • Die Queen auf den Treppen zur Ostterrasse des Windsor Castle. Natürlich dabei: ihre Hunde. (Foto: Reuters)

  • Hier bekommen wir die ersten Bewerbungen von Usern, die gerne "König von Deutschland" wären, darunter "Bundesliga Roman" und Helge Janßen (siehe Foto). Einen "König von Mallorca" haben wir ja schon. :-)


    Ja, einen König/eine Königin würde ich auch in Deutschland sehr schön finden. Es muss jemand sein, der das Land repräsentiert und sich nicht viel in die Politik einmischt, ein eigenes Person der das Volk vertraut und die das Volk mag. Ich würde mich selbst ja sehr gern auf dem Thron sehen. König Roman I. vom Sauerland, 1. König der neuen Monarchie Deutschland... Das wäre perfekt!Bundesliga-Romanum 11:36

    Jaaa - ich möchte gerne König von Deutschland werden. Dann würde ich aber für Ordnung sorgen, das kann ich jetzt schon versichern. Ob mich aber alle dafür lieben würden?

  • Wir wissen natürlich, dass nicht alles stimmt, was wir in den Klatschblättern lesen oder in den romantischen Filmen sehen - aber was wäre Weihnachten ohne den Kultfilm "Sissi" mit der unvergesslichen Romy Schneider an der Seite von Karlheinz Böhm als Kaiser Franz. Haben Sie auch einen royalen Lieblingsfilm wie "Sissi" oder "Sabrina - ein Herz und eine Krone" mit Audrey Hepburn?

  • Für "nanu" ist Königin Elisabeth ein Vorbild für gutes Benehmen, Rücksichtnahme und Anstand:

    Es wäre schön, wenn sich viele Menschen einiges von der Queen annehmen würden. Wo ist denn bei uns in Deutschland noch gutes Benehmen, Rücksichtnahme und Anstand vorhanden? Wir sind inzwischen eine ziemlich rücksichtslose Gesellschaft geworden. Auch wenn es für viele Menschen altmodisch erscheint, ich würde auch eine Monarchie gut finden.
    Die Queen verkörpert für mich eine Frau, die immer ihr Privatleben in den Hintergrund gestellt und ihrem Land gedient hat. Respekt und Gratulation für diese tolle Queen Elisabeth!nanuum 11:44

  • User "Docsil" weist auf andere Königshäuser in Nordeuropa hin, die eine "tolle Königsfamilie" haben. Immerhin sind ja noch zwölf europäische Staaten Monarchien.

    Ein König wäre auch für uns gut. Nicht nur die Briten lieben ihre Königin, auch die Dänen tun das. Und die Norweger haben auch eine tolle Königsfamilie. Es ist doch anders, wenn das Staatsoberhaupt sich sein ganzes Leben auf das Amt vorbereiten kann und dann weiß, dass er das Amt nie abgeben braucht.Docsilum 11:51

  • Übrigens - einen Thronfolger gibt es auch in Deutschland. Das Herrscherhaus der Hohenzollern gibt es noch. Doch sind deren Chancen auf den Thron noch viel geringer als die von Prinz Charles - dieser User kennt sich aus: 


    Ich hätte gerne wieder eine Monarchie in Deutschland. Eine Monarchie gäbe Beständigkeit, Tradition und für manche auch einen Grund zum Jubeln. Vermeintlich veraltete Tugenden sind vielleicht genau das, was die "moderne" Gesellschaft mal wieder gebrauchen könnte. Treue, Ehrlichkeit, Stolz etc. ;
    Außerdem haben wir noch einen Thronfolger: Georg Friedrich Prinz von Preußen, Oberhaupt des Hauses Hohenzollern. Und so unglaublich viele Kosten fielen da auch nicht an. Schließlich bewirtschaftet er doch bereits jetzt schon sein Schloss und alles in Eigenregie. Und den deutschen Hochadel haben wir auch immer noch. Anonymous Userum 11:52



  • Auf die Briten ist Verlass: Sie lieben ihre Queen und feiern sie - immer ein bisschen crazy: 


    Nicht nur heute feiern die Fans der Queen.  



  • Annie Leibovitz fotografierte die Queen und ihre Urenkel. Queen Elizabeth will bis an ihr Lebensende ihrem Volk dienen - das hat sie bei ihrer Krönung versprochen. Wer wird wohl ihr Nachfolger? Urenkel George, Enkel William oder der ewige Thronanwärter Prinz Charles? (Foto: Annie Leibovitz/AP)

  • Dieses Bild hat uns bewegt: Mutter Theresa und die Queen






    von Maria Held, t-online.de bearbeitet von Sabine Gültekin 4/21/2016 10:22:16 AM
  • Diese beiden Frauen hatten immer ein gespanntes Verhältnis: Lady Diana und die Queen. 





  • Vielen Dank, dass Sie an der Umfrage teilgenommen haben. Unser Fazit: So ein bisschen royalen Glanz finden doch sehr viele hin und wieder ganz schön - so war unser Eindruck aus der Debatte. Doch so groß ist die Sehnsucht nach einer Monarchie dann doch nicht, dass man sie in Deutschland wieder einführen sollte. 
  • Liebe User, in wenigen Minuten schließen wir den Blog. Vielen Dank für's eifrige Mitdiskutieren und hoffentlich bis zum nächsten Mal!

  • Falls Sie der Queen direkt gratulieren möchten, können Sie das hier:
    von Maria Held, t-online.de bearbeitet von Sabine Gültekin 4/21/2016 10:40:06 AM
Gesponsert von ScribbleLive Content Marketing Software Platform
Anzeige
Video des Tages
Shopping
Angebot: Sofa & Couches jetzt bis zu 50% reduziert!
SALE bei moebel.de


Anzeige
shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Telekom Fotoservice
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017